Mehr Nachrichten aus Bludenz
Akt.:

Investorengruppe aus Bludenz und Nüziders übernimmt Muttersberg

Bludenzer Stadtvertretung stimmte Übernahme mit 29 Ja-Stimmen zu. Bludenzer Stadtvertretung stimmte Übernahme mit 29 Ja-Stimmen zu. - © Stadt Bludenz
Bludenz – Eine Investorengruppe aus Bludenz und Nüziders übernimmt den Muttersberg von der Silvretta Montafon Bergbahnen AG. Der Transaktion stimmten am Freitag 29 von 33 Bludenzer Stadtvertretern in einer eigens einberufenen Sitzung zu.

 (8 Kommentare)

Korrektur melden

Der Vertrag betrifft laut einer Aussendung am Samstag die Übernahme der Muttersbergseilbahn, des Bergrestaurants und der dazugehörenden Liegenschaften. Die Silvretta Montafon verabschiedet sich damit aus der Region Bludenz-Nüziders.

Zustimmung der Gemeinden zog sich hin

Die Investorengruppe rund um die Unternehmer Christian Lins und Karlheinz Ganahl sowie dem Steuerberater Heinz Liepert junior war bereits vor mehr als einer Woche mit der Silvretta Montafon Bergbahnen AG handelseinig geworden. Die Zustimmung der beiden Gemeinden zog sich jedoch hin. Während sich die Nüziger nach intensiver Vertragsdurchsicht bereits am Montag einstimmig zu einem Neustart am Muttersberg bekannten, musste die Sitzung in Bludenz vertagt werden. Die Verträge zwischen Silvretta Montafon, der Investorengruppe und den Standortgemeinden lagen erst kurz vor Sitzungsbeginn am Montag vor. Vielen Mandataren war die Zeit für eine genaue Überprüfung zu knapp, weshalb die Abstimmung auf Freitag verschoben wurde.

Neuer Aufschwung für den Muttersberg

Der Muttersberg, der in den vergangenen Jahren nicht gerade ein Liebkind der Silvretta Montafon Bergbahnen war, soll mit der Übernahme nun einen neuen Aufschwung erfahren. “Wir haben viel vor”, kündigte Investorensprecher Christian Lins bereits vor einiger Zeit an. Konkret liefen derzeit Gespräche über die Errichtung eines Bikeparks mit Freeride- und Downhillstrecke am Muttersberg. Auch einer Abenteuer-Waldspielplatz auf mehreren Tausend Quadratmetern hätten die Investoren angedacht. Wirksam wird die Übernahme schon mit 1. Juli 2012.

Der Bludenzer Bürgermeister Mandi Katzenmayer (V) sieht in der Übernahme eine Chance für die Stadt. Der Muttersberg sei in den letzten Jahren von der Silvretta Montafon vernachlässigt worden, nun bestehe neue Hoffnung.

(APA)

Werbung


Ort: Sankt Gallenkirch Hnr. 198a, 6791, St. Gallenkirch
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.silvretta-montafon.at/

Silvretta Montafon Bergbahnen AG Winter 14/15: täglicher durchgehender Betrieb ab 04.12.2014 - 12.04.2015. Videos: weiterlesen »
Kommentare 8

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Lehre gesucht? Neuer Info-Folder vom aha
Bludenz. Rund 250 Lehrberufe und 120.000 Lehrlinge gibt es in Österreich. Wer in Vorarlberg noch auf der Suche nach [...] mehr »
Der FACTORY Club eröffnet wieder
Bürs/Bludenz. Nach vielen Jahren wird auf Wunsch der George@Joe-Crew die Party-Location FACTORY bei einem großen [...] mehr »
Einzelschießen-Vereinsmeisterschaft 2014
Bludenz. In den Monaten September und Oktober 2014 mussten die Schützen des ESC Bludenz, in den Einzelbewerben, ihre [...] mehr »
Eichamt: “Sky Trap & Crashing Birds” & mehr Live-Acts im Oktober
Bludenz. Am Feierabend noch nichts vor? Dann komme zum Feierabend-Treff mit Livemusik. Am 30. Oktober lädt euch das [...] mehr »
Interessante Filmdokumentation „St. Laurentiuskirche im Laufe der Geschichte“
Aus Anlass „500 Jahre Altarweihe St. Laurentiuskirche“ hat der Filmclub Bludenz eine interessante Filmdokumentation [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!