Polnische Fußballfans sorgten für Polizeieinsatz in Bregenz

Akt.:
77Kommentare
Polizeieinsatz in Bregenz.
Polizeieinsatz in Bregenz. - © VOL.AT/Pascal Pletsch
Bregenz. Rund 150 Anhänger des polnischen Fußballclubs Ruch Chorzów sorgten am Donnerstagvormittag für einen Polizeieinsatz am Bodensee. Die mit Bussen angereisten Fußballfans waren auf dem Weg nach Vaduz.

Da die Anhänger des Klubs Ruch Chorzów als sehr gewaltbereit bekannt sind, stand die Polizei mit mehreren Fahrzeugen bereit. Die mit zwei Bussen angereisten rund 150 Fußballfans verbrachten nach ihrer nächtlichen Reise die Mittagszeit in Bregenz. Sie erfrischten sich im Bodensee und besichtigten in kleinen Gruppen die Stadt. Reiseziel ist Vaduz, wo am Donnerstagabend im Stadion Rheinpark im Rahmen der “UEFA Europe League 2014” der polnische Klub Ruch Chorzów auf den FC Vaduz trifft.

Keine Zwischenfälle

Auf ihrer Fahrt von Bregenz nach Feldkirch eskortierte eine Polizeieinheit die beiden Busse, kurz nach 14 Uhr reisten sie beim Grenzübergang Feldkirch Tisis aus Vorarlberg aus. Wie die Polizei berichtet, kam es sowohl während des Aufenthalts in Bregenz als auch auf der Fahrt nach Feldkirch zu keinerlei Zwischenfällen.

 

Polnische Hooligans in Bregenz

Bis auf ein paar Schlachtgesänge ist alles ruhig in Bregenz - die Securitys patrouillieren noch mit einem Hund durch das Strandbad. Die Hooligans wollen offensichtlich das Spiel in Vaduz nicht verpassen und verhalten sich ruhig. Vermutlich werden sie bei der Einreise nach Liechtenstein an der Grenze noch die eine oder andere Kontrolle über sich ergehen lassen müssen. Das war's vorerst von unserer Liveberichterstattung. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Busse mit polnischen Fans fahren ab - der Einsatz neigt sich dem Ende zu.

Bild aus dem Strandbad - die Hooligans haben es sich auf den Liegen gemütlich gemacht. Im Hintergrund ist ein Polizeiboot zu sehen.

Im Bregenzer Strandbad sind die Security mit einem Hund unterwegs.

Die Polizei ist in verstärkter Präsenz vor Ort, hält sich aber zurück. Bis dato kam es zu keinen nennenswerten Vorkommnissen.

Zwischen 13 und 14 Uhr wollen die Hooligans angeblich in Richtung Liechtenstein weiterfahren.

Wie berichtet wird, geht den Hooligans langsam der Alkohol aus. Sie versorgen sich in diversen Bregenzer Lebensmittelgschäften mit Bier. Kaum einer wird ohne "Bier-Pack" angetroffen.

Die Hooligans zeigen sich offensichtlich von ihrer Schokoladen-Seite. Die Polizisten werden nett gegrüßt. Auffallend ist, dass alle stark alkoholisiert sind.

Derzeit ist es ruhig in Bregenz. Die Hooligans vergnügen sich offensichtlich im Strandbad.

Auf diesem Video ist zu sehen wie sich die Hooligans mit mexikanischen Seeleuten prügeln und von der polnischen Polizei festgenommen werden.

Die Hooligans von Ruch Chorzow gelten als gut organisiert und reisefreudig, wie sich auch hier zeigt. Viele der Hooligans reisen ihrem Team regelmäßig nach.

Manche der ortsunkundigen Hooligans bahnen sich - wie Reporter Matthias Rauch berichtet - auch den Weg über ÖBB-Gleise.

Im Bregenzer Strandbad singen die Hooligans Schlachtgesänge und haben auch ein Transparent aufgestellt.

Einzelne Hooligans wurden auch in der Bregenzer Innenstadt gesichtet. Sie verhalten sich weitestgehend ruhig. Die Polizei beobachtet die "Hools" und versucht derzeit durch kein zu massives Auftreten eine Eskalation zu verhindern.

Die Hooligans haben sich offensichtlich in kleineren Gruppen in der Gegend um und im Strand verteilt.

Unser Reporter vor Ort, Pascal Pletsch, berichtet, dass mehrere Hooligans mit ihren Privatautos angereist sind. Andere sind in Bussen gekommen. Bregenz sollte der Treffpunkt sein bevor sie nach Liechtenstein fahren.

Ruch Chorzow spielt heute gegen den FC Vaduz um die Qualifikation für die Europa League.

Hier prügeln sich die Hooligans mit der Polizei.

Die Hooligans von Ruch Chorzow sind berüchtigt. Das Video zeigt einen Angriff der Hooligans auf gegnerische Fans.

Einige der Hooligans sind in das Bregenzer Strandbad eingedrungen. Sie sind über den Zaun gesprungen und haben sich im Freibad verteilt. Die Polizei ist bereits mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Die polnischen Hooligans sammeln sich derzeit offensichtlich in Bregenz. Von dort aus soll es angeblich gemeinsam zum Spiel nach Liechtenstein gehen. Das Spiel gegen den FC Vaduz wird heute um 19 Uhr im Rheinpark Stadion in Vaduz angepfiffen.

Bei den Hooligans handelt es sich um Anhänger des polnischen Klubs Ruch Chorzow. Die "Hools" gelten als sehr gewaltbereit.

Polnische Hooligans sorgen derzeit in Bregenz für Unruhe.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


77Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!