GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zweimal hintereinander ausverkauft: Carmina Burana im Montforthaus

Beeindruckend, stimmgewaltig und imposant zugleich war die Darbietung von 300 Mitwirkenden bei
Beeindruckend, stimmgewaltig und imposant zugleich war die Darbietung von 300 Mitwirkenden bei "Carmina Burana". ©Bandi R. Koeck
Feldkirch. (BK) Restlos ausverkauft waren beide Konzerte des vom Musikverein Nofels initiierten Großchorprojektes "Carmina Burana" von Carl Orff.
Carmina Burana im Montforthaus

Bereits vor dem Montforthaus tummelten sich Besucherscharen aus Nah und Fern. Nachdem die Musiker des Orchesters auf der Bühne Platz nahmen, gab es einen imposanten Einzug der unzähligen Chormitglieder, bestehend aus insgesamt sieben Chören: Männerchor Götzis, Chor Vice Versa (Raggal), chorALLE, GIOIA Chor, Kinderchor Institut St. Josef, Nofler Chörle und Frohsinn Nofels.

Zum ersten Mal seit 1998 brachte der Musikverein Feldkirch-Nofels um Kappelmeister Peter Kuhn sowie Obmann Günter Walch gemeinsam mit sieben Chören aus der Region das bekannteste Werk Carl Orffs, die Carmina Burana, in Vorarlberg zur Aufführung. Dabei handelte es sich nicht nur um ein Werk, sondern um das Werk schlechthin, denn die szenische Kantate zählt zu den Dauerbrennern auf den Konzertbühnen dieser Welt und wurde im Feldkircher Montforthaus mit sinfonischem Blasorchester präsentiert und zog die Besucher sogleich in ihren Bann.

Die Lieder, welche 700 bis 800 Jahre alt sind, handelten vom Thema Frohsinn, dem Angezogensein zum anderen Geschlecht sowie von der Sehnsucht nach Frühlingserwachen. “Omnia sol temperat – alles erwärmt die Sonne wieder!” lautete das Motto, das aus der Brust des Bariton gesungen wurde. Die Wahnsinnsdarbietung in Zahlen: 300 Mitwirkende. 70 Musikanten des MV Nofels. Über 200 Chormitglieder aus ganz Vorarlberg. Die bislang größte Veranstaltung im Montforthaus. Kapellmeister Peter Kuhn sowie den Chorleitern Oskar Egle, Gaby Derflinger und Paul Burtscher sowie Leo Summer ist mit dieser wohl unvergesslichen Darbietung etwas wirklich Kolossales gelungen!

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Feldkirch
  3. Zweimal hintereinander ausverkauft: Carmina Burana im Montforthaus
Kommentare
Noch 1000 Zeichen