GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Cannabis-Umfrage: Große Mehrheit im Landtag für Entkriminalisierung

Cannabis-Legalisierung? Wie stehen die Landtagsabgeordneten dazu.
Cannabis-Legalisierung? Wie stehen die Landtagsabgeordneten dazu. ©handout, VOL.AT
Schwarzach - NEOS-Chef Matthias Strolz hat die Debatte um eine Legalisierung oder Entkrminalisierung von Cannabis neu entfacht. Doch wie sieht das die Landespolitik? Wir haben eine exklusive Umfrage unter allen Vorarlberger Landtagsabgeordneten gemacht.
VOL.AT-Cannabis-Leser-Umfrage 2013

Rund 84 Prozent der Vorarlberger Landtagsabgeordneten haben in der VOL.AT-Umfrage für eine Entkriminalisierung von Cannabis votiert. In absoluten Zahlen sind das – inklusive Landesregierung – 36 Abgeordnete. Fünf Abgeordnete sprechen sich für eine Beibehaltung des derzeitigen System aus, zwei können stimmten sogar für ein Legalisierung.

Ein “fauler Kompromiss”?

hanf-bernhardamann
hanf-bernhardamann
Doch wo liegt der Unterschied zwischen Entkriminalisierung und Legalisierung? Derzeit wird der Konsum und Handel strafrechtlich verfolgt, bei einer Entkriminalisierung würde den Konsumenten “nur” eine Verwaltungsstrafe drohen. Für Bernhard Amann vom Verein
“Legalize”
ist das jedoch ein fauler Kompromiss. “
Denn die Verschiebung von Cannabiskonsum und kleinen Mengen von der gerichtlichen Verfolgung in das Verwaltungsstrafrecht hat mit Entkriminalisierung überhaupt nichts zu tun. Aus unserer Sicht sind die Verwaltungsbehörden das größere Problem als die Gerichte, was tägliche Anfragen bestätigen”, schreibt Amann in seinem Blog.

Landeshauptmann gegen Legalisierung

Eine Legalisierung ist für LH Markus Wallner der völlig falsche Ansatz. „Mir erschließt sich überhaupt nicht, warum wir eine weitere Droge frei zugänglich machen sollen. Die in der Debatte mitschwingende Verharmlosung halte ich für gefährlich”, sagte der Landeshauptmann kürzlich. Eine Entkriminalisierung kann sich aber auch Wallner vorstellen.

Cannabis: “Neue Volksdroge”

Ähnlich sieht das auch Primar Reinhard Haller von der Therapiestation Carina. Haller spricht sich schon seit vielen Jahren für eine Entkriminalisierung von Cannabis aus. Erst kürzlich sagte er in einem Interview mit den VN, dass Cannabis längst zur Volksdroge geworden sei, “egal ob wir wollen oder nicht”. Eine Legalisierung befürwortet aber auch er nicht.

[poll id=”679″]

[poll id=”680″]

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Cannabis-Umfrage: Große Mehrheit im Landtag für Entkriminalisierung
Kommentare
Noch 1000 Zeichen