Baukran in Lech umgestürzt

Akt.:
7Kommentare
Baukran in Lech umgestürzt
Lech - Der Unfall passierte in der Parzelle Omesberg gegen 10:45 Uhr. Es gibt drei leicht verletzte Personen, die allerdings nicht direkt vom Kran verletzt worden sind, sondern beim Davonlaufen gestürzt sind.

0
0

An besagter Stelle wird ein Haus errichtet in das Fertigstiegenteile eingebaut werden soll. Diese werden mittels Baukran zum mobilen Telekran gehoben. Dieser setzt sie dann ins Haus ein. Beim vierten Stiegenelement ist der Baukran aus bislang unbekannten Gründen auf den Telekran und die Baustelle gestürzt.

"Technisch was schief gelaufen"

Dabei wurden unter anderem ein Teleskopkran und zwei geparkte Fahrzeuge beschädigt, teilte die Polizei auf APA-Anfrage mit. Außerdem zogen sich drei Bauarbeiter leichte Verletzungen zu. Sie wurden allerdings nicht vom Kran oder Teilen davon getroffen, sondern kamen beim Weglaufen zu Sturz.

Das Unglück ereignete sich gegen 10.45 Uhr beim Heben eines Fertigbetonelements. "Es ist technisch etwas schief gegangen", hieß es dazu aus Lech. Sachverständige seien an Ort und Stelle, um die genaue Ursache für den Umsturz des tonnenschweren Arbeitsgeräts zu klären. Unverletzt blieb der Kranführer - er hatte die Maschine per Fernsteuerung gelenkt.

(VOL.AT-Simon Vonbank, APA)

Baukran auf Grund gedonnert

Dieses Video steht leider nicht mehr zur Verfügung- weitere Videos finden Sie auf www.vol.at/video

Polizeikommandant Morscher über den Bauunfall

Dieses Video steht leider nicht mehr zur Verfügung- weitere Videos finden Sie auf www.vol.at/video

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!