Apple iPhone 5: Das kommt auf die Konsumenten zu

Akt.:
46Kommentare
Das neue iPhone5. Das neue iPhone5. - © EPA
Neben den vorgestellten Neuerungen kommen nun auch immer mehr Änderungen zu Tage, die für die Konsumenten außerdem von Relevanz sind. 

0
0

Zum einen wird das iPhone 5 eine kleinere SIM-Karte verwenden die von Apple mitentwickelt wurde, berichtet "diepresse.com". Zum anderen würde wegen der bisherigen Verteilung der Mobilfunkfrequenzen der schnellere Datenfunk LTE momentan in Österreich nicht funktionieren. Eine mögliche Änderung dieser Frequenzen in Österreich ist für 2013 in Sicht. Dem iPhone5 fehle außerdem die Funktechnik NFC, die viele andere Smartphones beinhalten würden.

Neuer Connector "Lightning"

Wie der Homepage von Apple zu entnehmen ist, soll der neu entwickelte kleinere Connector mit dem Namen "Ligthning" langlebiger sein und das Kabel kann beidseitig angeschlossen werden. Bisherige iPhone-Besitzer müssen zur Verwendung ihrer iPhone-Accesories allerdings einen Adapter zusätzlich kaufen. Konsumenten werden also aufrüsten müssen, was den Handel und Apple zu Gute kommen wird. Man wird auch weiterhin einen Adapter von Apple brauchen, um mit den in Europa vereinheitlichten Mikro-USB-Ladegeräten sein iPhone aufzuladen.

Wird Apple verwundbar?

Das Internetportal "cnet.com" ist der Ansicht, dass Apple nun ein iPhone auf den Markt wirft, das sie schon letztes Jahr gebraucht hätten. Auch Tim Cook wird im Vergleich zu Steve Jobs mangelnde Verkaufs- und Präsentationsfähigkeit attestiert. "Wenn eine Firma aufhört, innovativ zu sein, wird sie verwundbar", heißt es sinngemäß in einem Kommentar von Roger Cheng. "theverge.com" sieht die Vorteile des iPhone5 vor allem beim Gewicht und der Verbesserung der Rechnerleistung.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
46Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!