AA

Zwölf Taliban-Kämpfer getötet

Mit Unterstützung von US-Kampfflugzeugen haben afghanische Truppen zwölf mutmaßliche Taliban-Kämpfer getötet. Aufständischen hatten zuvor zwei Raketen auf das Auto eines früheren Armeekommandanten abgefeuert.

General Chial Bas befand sich zum Zeitpunkt des Anschlags Montag früh auf dem Weg in die Stadt Gardes, 100 Kilometer südlich von Kabul. Die Raketen verfehlten ihr Ziel, der General blieb unverletzt.

US-Hubschrauber transportierten daraufhin afghanische Sicherheitskräfte zum Ort des Anschlags auf einem Gebirgspass. Sie lieferten sich ein sechsstündiges Gefecht mit den Angreifern. Zwei Männer wurden festgenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zwölf Taliban-Kämpfer getötet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.