Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwischenbilanz Montafoner Sommer

Der Montafoner Sommer dauert noch bis zum 27. Juli und bietet unter dem Motto „ALT und SCHÖN“ eine bunte kulturelle Vielfalt während des Festivals.

Einer der zahlreichen Höhepunkte wird zweifelsohne die heurige Opernproduktion „Der Jahrmarkt“, die am Freitag, 18. Juli, 20.30 Uhr, am Sternenparkplatz in Schruns Premiere feiert. Mit dem „Jahrmarkt“ hat der künstlerische Festivaleiter Nikolaus Netzer wieder ein Juwel in deutschen Opern-Archiven gefunden. Das Werk, das von Liebeswirren handelt und auf einem Markt spielt, wird für den Montafoner Sommer kurzerhand ins Montafon transferiert. Schauplatz ist die Wiese neben dem Marktplatz in Schruns, um Authentizität und Kolorit zu wahren.

Opern-Premiere

Beethovens 9te in der Remise der Montafonerbahn sowie das Kinderkonzert mit RatzFatz im Schrunser Pfarrsaal und der Wienerliederabend mit Alfred Gradinger und Hermann Schwaizer-Riffeser sowie der Prättigauer Abend im St. Gallenkirchner Gemeindesaal sorgten die vergangenen Tage für begeisterte Besucher im Rahmen des Montafoner Sommer. Genauso bunt geht es auch in den nächsten Tagen weiter. Am Freitag, 18. Juli, feiert die Oper „Der Jahrmarkt“ um 20.30 Uhr beim Schrunser Sternenparkplatz Premiere. Der Jahrmarkt wird auch noch am Sonntag, 20. Juli und am Montag, 21. Juli, jeweils um 20.30 Uhr aufgeführt. Ein Orgel- und Gesangskonzert mit Barbara Tschugmell, Iris Mangeng und Martina Hummer steht am Samstag, 19. Juli, 20 Uhr, in der Pfarrkirche St. Anton auf dem Programm.

Dichtes Programm

Am Sonntag, 20. Juli umrahmt der Bruder Walter Chor aus Schruns den 8.30 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche Silbertal. Anschließend findet ein Frühschoppen statt. Ein Barockfest mit Köstlichkeiten aus der Montafoner Küche aus dieser Zeit wird am Dienstag, 22. Juli, ab 19.30 Uhr im Kloster Gauenstein kredenzt. Beim Lorünser Diebschlössle geht es am Mittwoch, 23. Juli, ab 19 Uhr mit Geschichten und Musik um die Burgen im Montafon. Der Montafoner Sommer zeigt sich demnach bunt und vielfältig wie es sich für ein bis weit über die Grenzen hinaus bekanntes Kulturfestival gebührt. Zumal der Kulturreigen im Montafon noch bis Sonntag, 27. Juli, andauert.

Montafoner Sommer 2008 – Möglichkeiten zur Reservierung und weitere Information im Internet unter der Adresse ww.montafoner-sommer.at oder unter der Handynummer 0664/8 10 63 25.

Montafoner Sommer 2008 im Überblick:

+ Donnerstag, 17. Juli, 20 Uhr, Pfarrkirche Gaschurn, Kammermusikabend + Freitag, 18. Juli, 20.30 Uhr, Premiere Sternenparkplatz Schruns, Oper „Der Jahrmarkt“ + Samstag, 19. Juli, 20 Uhr, Pfarrkirche St. Anton, Orgel- und Gesangskonzert + Sonntag, 20. Juli, 8.30 Uhr, Pfarrkirche Silbertal, Gottesdienst, anschließend Frühschoppen + Sonntag, 20. Juli, 20.30 Uhr, Sternenparkplatz Schruns, Oper „Der Jahrmarkt“ + Montag, 21. Juli, 20.30 Uhr, Sternenparkplatz Schruns, Oper „Der Jahrmarkt“ + Dienstag, 22. Juli, 19.30 Uhr, Kloster Gauenstein, Barockfest mit Montafoner Küche aus dieser Zeit + Mittwoch, 23. Juli, 19 Uhr, Diebschlössle Lorüns, Die Burgen im Montafon – Geschichte und Musik + Donnerstag, 24. Juli, 20 Uhr, Stausee Latschau, Jazz am Stausee + Freitag, 25. Juli, 20 Uhr, Kulturbühne Schruns, Orchester Franz Rimini + Samstag, 26. Juli, 20 Uhr, Pfarrsaal Schruns, Flubasstar – Jungle Music 43 + Sonntag, 27. Juli, 9 Uhr, Pfarrkirche St. Anton, Abschlussgottesdienst

Quelle: Aussendung MEZNAR-MEDIA OG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Zwischenbilanz Montafoner Sommer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen