Zwischen Theorie und Praxis

Die Schüler der 3d-Klasse nahmen die E-Mobils genau unter die Lupe.
Die Schüler der 3d-Klasse nahmen die E-Mobils genau unter die Lupe. ©Harald Hronek

(amp) “Schriftverkehr und Höflichkeitsform” standen in der 3d-Klasse der Thüringer Mittelschule als Lehrstoff im Deutschunterricht bei Lehrer Roman Amann auf dem Programm. “Ein Spagat zwischen Theorie und Praxis”, sagt der erfahrene Deutschlehrer. Was liegt da näher, als Bürgermeister Harald Witwer, der seit einigen Tagen mit seinem neuen E-Car durchs Dorf flitzt, zu kontaktieren und über seine ersten Eindrücke zu diesem Gefährt zu befragen. Dazu hatten die Kids auch Informationen aus den Tageszeitungen und Fachzeitschriften zusammengetragen und spezielle Fragen vorbereitet. Bürgermeister Harald Witwer ließ sich nicht zweimal bitten, holte sich mit Hans Amann “Verstärkung” aus dem Dorf und beide fuhren auf dem Thüringer Schulhof “E-Mobil leise” vor. Die beiden Gefährte wurden von den Dreizehnjährigen genau unter die Lupe genommen und dazu qualifizierte Fragen zur Reichweite, den Fahreigenschaften, der Kofferraumgröße und zu den Kosten gestellt. Als es dann noch auf eine Spritztour ging, war das Unterrichtserlebnis nachhaltig und perfekt: “A coole Sach. I kof o amol a Elektroauto”.

St. Annastraße 4,Thüringen, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Thüringen
  • Zwischen Theorie und Praxis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen