AA

Zwischen Filet und Tomaten

2300 geladenen Gästen wird bei der Festspieleröffnung wieder Leckeres von Walchs Event-Catering serviert. Ein Blick hinter die Kulissen.

Köche tragen steigenweise frisches Gemüse in die Küche. Zwiebelgeruch löst Crépes-Duft ab. Fisch wird mariniert, Filet fein geschnitten. „Ist der Tomaten-Meeresfruchtsalat fertig?“, kommt es aus dem Off. In der Großküche von Walchs Event-Catering im Lustenauer Millenniumpark herrscht Hochbetrieb.

Immerhin müssen alleine für die heutige Festspieleröffnung rund 2300 geladene Gäste verköstigt werden. Und damit Bundespräsident Heinz Fischer und Konsorten auch tatsächlich schnalzen vor Vergnügen, legen sich seit Montag 30 Köche aus ganz Europa 16 Stunden täglich ins Zeug. Schließlich bürgt Walch für Qualität.

„Bei uns ist alles selbstgekocht. Außerdem verwenden wir, soweit es möglich ist, nur Produkte aus dem Ländle.“, sagt Christian Sporleder in breitem Sächsisch. Der 25-jährige Koch ist verantwortlich für das Catering im Festspielzelt. Gemeinsam mit Küchenchef Christian Curth aus Brandenburg und dem Rest der Crew bedeutet die Eröffnung in Zahlen: 1,3 Tonnen an Lebensmitteln, die verquantet werden müssen. Dabei reden wir hier nicht von Einheitsbrei. „Das Entrada im Festspielzelt reicht von kalter Gazpacho-Suppe, goldgelb gebratenen Artischokenherzen über gebackene Baby Calamari bis hin zu Lammbällchen in Tomatensoße“, sagt Sporleder. Sollte sich der kleine Hunger zwischendurch als etwas größer heraus stellen, wurden vorsorglich 3000 Portionen pro „Häppchen“ eingeplant.

Und weil das Auge natürlich mitisst, werden die Speisen auf Porzellantellern serviert. „Alleine für die heutige Eröffnung haben wir 10.000 Teller, 12.000 Gabeln, Messer und Löffel und 7000 Gläser bereitgestellt“, zählt der Catering-Organisator der Festspiele, Zoltan Toth zusammen. Apropos Gläser. Die Festspielweine, Grüner Veltliner und Zweigelt, stammen heuer aus dem Weingut Forstreiter sowie Fischer in Niederösterreich. Und auch hier wird mengenmäßig nichts dem Zufall überlassen: „Wir haben 600 Flaschen Weißwein und 500 Rotwein. Zudem wurden 180 Flaschen Champagner eingekühlt. Für all jene, die Antialkoholisches lieber haben, stehen 2000 Flaschen Mineralwasser und 1000 Flaschen an Softdrinks, wie etwa Cola bereit.“

DAS ESSEN DIE PROMIS

Für die Top-VIPs unter den Promis, allen voran Bundespräsident Heinz Fischer und seine charmante Frau Margit, hat sich Walch’s Event-Catering ein fünfgängiges Festspielmenü einfallen lassen:

  • Rosa Kalbsfiletscheiben in Tomaten-Minze-Sauce auf Chicoree-Frisee-Salat und Avocadofächer.
  • Schnittlauch-Basilikum-Schaumsuppe mit Pestocroutons.
  • Dorade auf einem Bett aus Fenchel und Paprika mit hellbrauner Dillbutter und Kräuterrisotto.
  • Rinderfilet im Pilz-Blattspinatmantel an Rotweinglace, Gemüsekörbchen und Mini-Ofenkartoffel mit Sauerrahm.
  • Süße Tortilla Canellini mit Orangenmousse und „Sangriaparfait“.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Festspiele
  • Zwischen Filet und Tomaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen