Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zweiter Matchball für Button beim F1-GP in Brasilien

Button kann den Sack zumachen
Button kann den Sack zumachen ©APA (Archiv/epa)
Der Formel-1-Grand-Prix von Brasilien ist immer wieder für Überraschungen gut. Seien es die Wetterkapriolen oder seien es die besonderen Vorzeichen, unter denen das Rennen in Interlagos/Sao Paulo über die Bühne geht. Im Vorjahr hatte Felipe Massa trotz eines Sieges in seinem Heim-Grand-Prix den WM-Titel in der letzten Runde noch an Lewis Hamilton verloren.

Ein Jahr später könnte der verletzte Brasilianer einen weiteren Engländer als Weltmeister abwinken – Jenson Button. Der Brawn-Pilot geht mit 14 Punkten Vorsprung auf Teamkollege Rubens Barrichello und mit deren 16 auf Red-Bull-Jungstar Sebastian Vettel in die letzten beiden Saisonrennen. In der Realität müssen die beiden Verfolger aber jeweils einen Zähler mehr aufholen, um Button zu überflügeln, weil dieser mit sechs Saisonsiegen in dieser Wertung uneinholbar voran ist. Button genügt damit bereits ein dritter Platz, um seinen zweiten Matchball zu verwerten. Zuletzt in Japan hatte es aber nur zu Platz acht gereicht.

“Sebastian (Vettel) ist schnell, Red Bull schaut insgesamt sehr schnell aus. Es wird schwierig, sie zu schlagen”, gestand Button. “Und Rubens ist hier auch immer schnell – also wird es ein interessantes Wochenende.” Den Druck, unter dem der Dominator der ersten Saisonhälfte steht, versucht er zu verbergen. Immer gelingt ihm das nicht. Seit Anfang Juni in der Türkei wartet Button vergeblich auf einen Sieg, landete seither nur ein einziges Mal, Mitte September in Monza, auf dem Podest.

Im Vergleich mit den Red Bulls hatten sich die Brawns zuletzt als die langsameren Autos erwiesen. Das Wetter könnte im Autodromo Jose Carlos Pace aber wieder einmal eine entscheidende Rolle spielen. Gewitter sind angesagt, die Temperatur dürfte von derzeit 27 Grad auf unter 20 Grad Celsius fallen. Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt mehr als 50 Prozent.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Zweiter Matchball für Button beim F1-GP in Brasilien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen