AA

Zweite Kugel für Götschl

Renate Götschl hat sich beim Weltcup-Finale in Sestriere nach dem Sieg im Abfahrtsweltcup auch die Kristallkugel im Super G gesichert, den Kampf um den Gesamtweltcup aber wohl endgültig verloren.

Platz sieben reichte der Steirerin am Donnerstag zwar problemlos für den Gewinn der Disziplinen-Wertung, Anja Pärson überraschte aber als Sechste und geht mit 77 Punkten Vorsprung und damit als klare Favoritin in die technischen Bewerbe am Wochenende. Im Super G sorgte Nadja Styger vor Maria Riesch für den ersten Saisonsieg der Schweizer Damen, Michaela Dorfmeister als Dritte für den 40. Podestplatz der ÖSV-Damen.

„Ich bin superglücklich mit zwei Kugeln, was will man mehr”, gab sich Götschl im Ziel zufrieden, obwohl sie über ihren Rückstand im Rennen doch rätselte. Hatte sie die Abfahrt trotz eines Riesenfehlers souverän gewonnen, kam sie im Super G nie richtig auf Touren. Am Ende musste sie sich sogar Pärson um acht Hundertstel geschlagen geben.

„Ich habe keine Ahnung, wo und warum ich die Zeit verloren habe”, konnte sich Götschl den Rückstand zunächst auch nicht erklären. Die zweite Kristallkugel tröstete sie aber doch über den wohl entscheidenden Terrainverlust auf Pärson hinweg.

Mit einem Erfolgserlebnis verabschiedete sich auch Michaela Dorfmeister von den Speed-Bewerben. Sie holte als Dritte vor Silvia Berger den 40. Podestplatz für die ÖSV-Damen, die nun trotz der neun verletzungsbedingten Ausfälle den Saison-Rekord aus 1998/99 eingestellt haben. „Schön, dass ich noch einmal meine Leistung gebracht habe”, so die Niederösterreicherin. Es wird wohl doch nicht die letzte Saison der aktuellen Super-G-Weltmeisterin gewesen sein, das scheint bereits ziemlich sicher.

Ergebnis des Super G der Damen in Sestriere:
1. Nadia Styger (SUI): 1:25,53 Minuten
2. Maria Riesch (GER): +0,32
3. Michaela Dorfmeister (AUT): +0,36
4. Silvia Berger (AUT): +0,47
5. Hilde Gerg (GER): +0,62
6. Anja Pärson (SWE): +0,64
7. Renate Götschl (AUT): +0,72
8. Brigitte Obermoser (AUT): +0,78
9. Alexandra Meissnitzer (AUT): +0,93
10. Katja Wirth (AUT): +0,95
11. Petra Haltmayr (GER): +0,98
12. Emily Brydon (CAN): +0,99
13. Elisabeth Görgl (AUT): +1,00
14. Daniela Ceccarelli (ITA): +1,32
-.Lucia Recchia (ITA): +1,32
weiter: 20. Martina Lechner (AUT): +1,67
Ausgeschieden: Andrea Fischbacher (AUT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Zweite Kugel für Götschl
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.