AA

Zweistündige Verfolgungsjagd in Australien

Eine zweistündige Verfolgungsjagd hat sich ein Australier mit der Polizei in Queensland geliefert, und dabei unter anderem einen gestohlenen Porsche zu Schrott gefahren.
Auf der Flucht mit dem Porsche

Der gelbe Porsche Boxster war drei Wochen zuvor gestohlen worden, der Fahrer wird verdächtigt mehrere Einbrüche begangen zu haben. Der junge Mann wollte von der Polizei wohl keinesfalls geschnappt werden, und lieferte sich einen halsbrecherische Verfolgungsjagd.

Nachdem der Flüchtige den bis zu 260 km/h schnellen Porsche so schwer beschädigt hatte, dass er sein rechtes Vorderrad verloren, und sich schlußendlich von der Straße gedreht hatte, flüchtete er zu Fuß.

Immer noch auf der Flucht klaut der Mann ein weiteres Fahrzeug, das er wiederum zu Schrott fährt. Schlußendlich kann ihn die Polizei umstellen und aus dem Wagen zerren. Mit Pfefferspray wird der Festgenommene dann von den Beamten ruhig gestellt.

Australische Nachrichten zeigen die Verfolgungsjagd

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zweistündige Verfolgungsjagd in Australien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen