Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zweimal 1:1 in der Champions League

Ribery und Schweinsteiger jubeln über den Treffer zum 1:1.
Ribery und Schweinsteiger jubeln über den Treffer zum 1:1. ©EPA
Bayern München verschaffte sich durch das 1:1 bei Manchester United eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel. In Barcelona erkämpfte sich Atletico ebenfalls ein 1:1 und geht somit mit einem kleinen Vorteil in das Rückspiel um den Halbfinaleinzug.
ManU vs Bayern 1:1 (0:0)
Barca vs Atletico 1:1 (0:0)

Titelverteidiger Bayern München musste im Viertelfinale zum in diesem Jahr schwächelnden Manchester United. Gleich nach wenigen Minuten zappelte der Ball nach einem Wellbeck im Netz hinter Manuel Neuer, doch der spanische Schiedsrichter entschied auf hohes Bein – eine Entscheidung, die sicherlich zumindest diskussionswürdig war.

In weiterer Folge übernahmen die Bayern das Kommando, da ManU jedoch dicht gestaffelt stand, gab es kaum zählbare Chancen. Die beste Bayern-Möglichkeit vereitelte Torhüter De Gea mit einer schönen Flugeinlage. Nach 40 Minuten hatte Wellbeck nach Boateng-Fehler die große Möglichkeit auf das 1:0, scheiterte jedoch mit einem schwachen Lupfer alleine vor Manuel Neuer.

 

ManU-Führung nach Eckball

Die Fans in Manchester sahen auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Bayern kontrollierte die Partie mit viel Ballbesitz, doch die Engländer standen defensiv sehr sicher. Nach knapp 60 Minuten ging der Außenseiter dann durch ein Kopfballtor von Vidic nach einem Eckball sogar mit 1:0 in Führung. Nun war die Guardiola-Elf gefordert.

Der Favorit wirkte zunächst etwas geschockt, kam nach 67 Minuten aber dennoch zum Ausgleich. Nach einer Rafinha-Flanke ließ der eingewechselte Mandzukic den Ball per Kopf abtropfen und Bastian Schweinsteiger schloss eiskalt zum 1:1 ab. Auch nach diesem Treffer taten die Bayern mehr für das Spiel. Kurz vor dem Ende sah Torschütze Schweinsteiger nach seinem zweiten Foul eine harte, aber durchaus vertretbare Gelb-Rote-Karte. Am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr – die Bayern gehen durch das 1:1 mit einer guten Ausgangsposition ins Rückspiel. 

 

Atletico holt 1:1 bei Barcelona

Barcelona empfing im zweiten Viertelfinale am heutigen Dienstag den spanischen Tabellenführer Atletico Madrid. Und die Gäste starteten besser in die Partie. Ex-Barca-Spieler David Villa vergab gleich zu Beginn nach einem Fehlpass von Barca Ersatz-Torhüter Pinto die große Chance. Die Hausherren konnten sich nur langsam auf das starke Pressing der Gäste einstellen und verloren zudem Abwehrchef Pique durch eine Verletzung nach nur elf Minuten.

Dennoch übernahm Barca immer mehr das Kommando, wurde jedoch nur selten durch Messi oder Neymar richtig gefährlich. Auf Seiten der Gäste musste Top-Stürmer Diego Costa nach 30 Minuten angeschlagen vom Feld. Im Anschluss daran kam Atletico nur mehr selten gefährlich vor das Barca-Tor, doch auch die Startruppe der Hausherren konnte in Halbzeit eins trotz einiger Halb-Chancen noch keine entscheidenden Akzente setzten.

 

Führung aus dem nichts für Atletico

Barcelona war auch zu Beginn der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft – das erste Tor erzielten jedoch die Gäste. Der Ex-Wolfsburger Diego (für Costa eingewechselt) erzielte mit einem Hammer aus spitzem Winkel das 0:1 und somit den wichtigen Auswärtstreffer. Der spanische Tabellenführer zog sich nach dem Treffer noch weiter zurück und ließ den Hausherren im und um den Strafraum nur wenig Platz.

Doch ganz kann man Barca kaum aufhalten – nach 71 Minuten bediente der starke Iniesta Neymar perfekt, der den Ball problemlos zum 1:1 verwandeln kann. Danach drückten die Hausherren wehement auf das 2:1 – die Gäste aus Madrid mauerten sich immer mehr ein. Kurz vor Schluss verhinderte Courtois mit einer schönen Parade nach Messi-Freistoß den zweiten Gegentreffer. Somit endete die Partie am Ende mit einem für die Gäste doch schmeichelhaften 1:1, was ihnen für das Rückspiel eine gute Ausgangsposition verschaffte. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Zweimal 1:1 in der Champions League
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen