Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zweijähriger stürzt aus 3. Stock - lebensgefährlich verletzt

Der Bub wurde mit den Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen.
Der Bub wurde mit den Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen. ©Hofmeister/Archivbild
Ein tragischer Unfall ereignete sich am Montagabend in Thüringerberg. Ein zweijähriger Bub stürzte aus einem Fenster im 3. Stock. Er wurde lebensgefährlich verletzt.

Eine 38-jährige Frau hielt sich am Montagabend gemeinsam mit ihren Kindern in ihrem Wohnhaus in Thüringerberg auf. Als das jüngste Kind müde wurde, begab der zweijährige Bub sich selbständig ins Schlafzimmer im 3. Obergeschoss, während die 38-Jährige in der Küche das Abendfläschchen herrichtete.

Kind stürzte rücklings aus dem Fenter

Als die Mutter kurze Zeit später ins Kinderzimmer ging, sah sie ihren Sohn auf dem Fenstersims sitzend. Ein Fensterflügel war geöffnet, der Fensterladen jedoch geschlossen. Plötzlich gab der Fensterladen nach und das Kind stürzte aus einer Höhe von 8,30 Meter rücklings aus dem Fenster auf den darunter liegenden Betonboden.

Die Mutter verständigte sofort die Rettung und führte bei ihrem Sohn bis zum Eintreffen des Notarztes erste Hilfemaßnahmen durch. Das Kind wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen. Einsatzkräfte: Rettungshubschrauber "C8", Notarztteam Bludenz, Rettung Bludenz, Kriseninterventionsteam und Polizei Thüringen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Thüringerberg
  • Zweijähriger stürzt aus 3. Stock - lebensgefährlich verletzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.