AA

Zwei Topteams zu Gast

Ein „heißes" Wochenende steht dem Sparkasse SSK Feldkirch in der Woman Volley League bevor. Am Samstag gastiert Meister SG SVS/Sokol in der Reichenfeldhalle, am Sonntag kommt die SG Linz-Steg/Perg.

„Wenn wir vollzählig antreten könnten, wären die Partien sicher ein absoluter Höhepunkt” - SSK-Feldkirch-Präsident Hans-Peter Schuler bringt es auf den Punkt. Besonders des Fehlen von Zuspielerin Susanne Lehmann – die Deutsche muss wegen einer Fußverletzung acht Wochen pausieren – ist für Schuler ein gravierender Nachteil. „Sie ist in fast allen Belangen der Kopf der Mannschaft”, so der Klubvorsitzende, der zudem zu bedenken gibt, dass Außenangreiferin Katja Müller und Mittelblockerin Kathia Bigger nach ihren Verletzungen noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind.

Dabei scheint Auftaktgegner SG SVS/Sokol zur Zeit besonders anfällig. Nach elf Jahren musste sich das Team des ehemaligen Wolfurt-Coaches Vlado Sirvon im Cupfinale gegen Klagenfurt erstmals einer österreichischen Mannschaft geschlagen geben.

Zweiter Gegner in der Sonntagsmatinee ist Linz-Steg/ Perg, der ehemalige Verein von SSK-Coach Roland Schuh.

Toll das Drumherum: Am Samstag gibt für alle „Faschingsmuffel” einen Hock in der Halle, am Sonntag spendiert ein Taxiunternehmen 38.700 für einen Brunch in der Reichenfeldhalle.

Sparkasse SSK Feldkirch – SG SVS/Sokol
Reichenfeldhalle, Samstag, 19.00 Uhr

Sparkasse SSK Feldkirch – SG Linz-Steg
Reichenfeldhalle, Sonntag, 11.00 Uhr

Links zum Thema:
Sparkasse SSK Feldkirch
Österreichischer Volleyballverband
Vorarlberger Volleyballverband

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zwei Topteams zu Gast
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.