Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Schwerverletzte nach Pkw-Kollision in Rankweil

Schwerer Unfall in Feldkirch
Schwerer Unfall in Feldkirch ©VOL.AT/Rauch
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagvormittag in Rankweil ereignet.
Schwerer Verkehrsunfall in Feldkirch
NEU

Am Sonntagvormittag war ein Schweizer Pkw-Lenker mit einem Beifahrer auf L52 von Meiningen kommend in Fahrtrichtung Feldkirch-Nord unterwegs.

Zur selben Zeit wollte ein Vorarlberger Pkw-Lenker (Bezirk Feldkirch) von der Florianistraße kommend in die L52 einbiegen. Dabei übersah er vermutlich den herannahenden Schweizer Pkw und es kam zu einer folgenschweren Kollision.

Google Maps

Beide Insassen schwer verletzt

Durch den heftigen Aufprall wurde der Pkw mit Schweizer Kennzeichen in eine Baumgruppe geschleudert. Einer der beiden Insassen musste von der Feuerwehr und der Rettung aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit einem Rettungswagen ins KH Dornbirn gebracht. Der andere Insasse wurde durch die Wucht des Aufpralls aus dem Fahrzeug geschleudert. Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen werden. Alle drei beteiligten Personen wurden schwer verletzt. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Rankweil mittels Kran gesichert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Im Einsatz war die Feuerwehr Rankweil mit vier Fahrzeugen und rund 25 Mann, ein Großaufgebot an Rettungskräften des Rote Kreuz, ein Notarzt, der Rettunghubschrauber C8 und die Polizei mit drei Streifen.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Drei Schwerverletzte nach Pkw-Kollision in Rankweil
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.