Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Radball-Teams hoffen auf Spitzenplatz

©Privat SYMBOLBILD
Drei Vorarlberger Radball-Teams haben sich 2017 für den UCI-Radball-Weltcup qualifiziert.

Die Höchster Ö-Cup-Sieger 2017 und regierenden Weltmeister und Vorjahressieger Patrick Schnetzer/Markus Bröll, ihre Vereinskollegen Höchst 2 mit Simon König/Florian Fischer. Und erstmals dabei ist das junge Team der IG Sulz/Dornbirn mit Kevin Bachmann/Stefan Feurstein.

Der UCI-Radball-Weltcup 2017 startet am Samstag, 6. Mai in Beringen/Belgien mit Teams aus 5 Nationen. Aus Vorarlberg sind die IG Sulz/Dornbirn mit Kevin Bachmann/Stefan Feurstein und der RC Höchst 2 mit Simon König/Florian Fischer am Start.

Das Teilnehmerfeld in Beringen darf sich sehen lassen. Deutschland, Tschechien, die Schweiz und Belgien sind neben Österreich hochrangig vertreten. In jeweils eine Gruppe gelost, stehen beide Ländle-Teams vor lösbaren Aufgaben, um sich unter die letzten vier Mannschaften zu platzieren.

In der Gruppe 1 sind der RV Obernfeld/Deutschland (André und Manuel Kopp) und der RC Höchst 2 (Simon König/Florian Fischer) zu favorisieren. Die Schweizer vom VC Oftringen und die WM Bronzenen von 2015 aus Dorlisheim/Frankreich (Quentin Seyfried/Benjamin Meyer) gehören noch zum Kreis jener Kandidaten, die für eine Überraschung und einen eventuellen Einzug ins Halbfinale gut sein könnten.

Die WM-Dritten von Stuttgart Gerhard und Bernd Mlady von 2016 sind die Favoriten für den Halbfinaleinzug in der Gruppe 2. Um den 2. Platz wird es einen harten Kampf geben, alle Teams haben gute Chancen, dabei zu sein, es wird wohl auf die Tagesform ankommen. Auch die IG Sulz/Dornbirn kann bei ihrer ersten Weltcup-Teilnahme frei aufspielen und wollen als Minimal-Ziel einen dritten Rang in der Gruppe erreichen. Sie möchten mit Ihrer schnellen Spielweise den einen oder anderen Gegner überraschen.

Die teilnehmenden Mannschaften am 1. UCI Weltcup-Turnier 2017, Beringen/BEL:

Gruppe 1

RC Höchst 2/AUT         Simon König/Florian Fischer

RV Obernfeld/GER       André und Manuel Kopp

VC Oftringen/SUI           Rafael Stadelmann/Andreas Zaugg

VC Dorlisheim/FRA      Quentin Seyfried/Benjamin Meyer

HZG Beringen 2/BEL    Bjorn Stockmans/Tim Primavesi

 

Gruppe 2

RMC Stein/GER           Gerhard und Bernd Mlady

RMV Pfungen/SUI        Severin und Benjamin Waibel

TJ Favorit Brno/CZE     Pavel Smid/Jan Havlicek

HZG Beringen 1/BEL    Brecht Damen/ Niels Dirikx

IG Sulz-Dornbirn/AUT   Kevin Bachmann /Stefan Feurstein

UCI Weltcup-Turniere 2017/Teilnehmer aus Österreich

06.05.2017      Beringen/BEL                                     Höchst 2, Sulz/Dornbirn

28.08.2017      Altdorf/SUI                                         Höchst 1, Höchst 2

02.09.2017      St. Pölten/AUT                                   Höchst 2, Sulz/Dornbirn

14.10.2017      St. Gallen/SUI                                    Höchst 1

04.11.2017      Liestal/SUI                                         Höchst 1, Sulz/Dornbirn

02.12.2017     Willich/Schiefbahn/GER – Finale      offen, je nach Weltcuppunkten

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zwei Radball-Teams hoffen auf Spitzenplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen