Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei mutmaßliche Einbrecher im Bezirk Melk verhaftet

Mit diesem Auto war das Einbrecher-Trio geflüchtet
Mit diesem Auto war das Einbrecher-Trio geflüchtet ©LPD NÖ
Sonntagfrüh kurz vor 9:15 Uhr rief ein Anrainer auf der Polizei-Bezirksleitstelle Melk an und erstattete Anzeige, dass er soeben zwei Männer bei einem versuchten Einbruch beobachtet hatte. Das Duo hatte sein Glück in einem Wohnhaus in Ybbs (Bezirk Melk) versucht. Der Zeuge hatte daraufhin die Verfolgung aufgenommen.

Nach einer kurzen Verfolgung der Flüchtenden habe der Mann gesehen, wie die beiden in einen dunklen Pkw stiegen. Er habe noch versucht, sich vor das Fahrzeug zu stellen, um eine Flucht der Männer zu verhindern. Da das Fahrzeug jedoch direkt auf ihn zufuhr, musste er ausweichen und schlug dabei mit der Hand gegen die Windschutzscheibe des Fahrzeuges. Da er in seiner Hand ein Feuerzeug hielt, zersprang die Windschutzscheibe.

Einbrecher-Trio in Wald gefunden

Im Zuge der darauffolgenden Fahndung wurde der Pkw um 9:40 Uhr von einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Altlengbach auf der Westautobahn (A1) entdeckt. Dabei stellten die Beamten fest, dass sich drei Personen im Fahrzeug befanden und die Windschutzscheibe beschädigt war.

Im Zuge der gemeinsamen Fahndungsaktion, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnten die Flüchtenden gegen 10.30 Uhr gefasst werden. Mehrere Polizeibeamte der Polizeiinspektionen Altlengbach, Böheimkirchen, Tulln und Neulengbach, der Polizeidiensthundeinspektion St. Pölten und der Autobahnpolizeiinspektionen Altlengbach und Melk fanden das Trio im Bereich der Autobahnabfahrt St. Christophen in einem Waldstück im Bereich Ludmerfeld.

Die weitere Amtshandlung wurde von Beamten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, übernommen, wie die Polizei berichtet.

Männer waren Wiederholungstäter

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei chilenische Staatsbürger im Alter von 18, 27 und 29 Jahren. Die Polizeibeamten konnten ihnen im Zuge der Vernehmungen einen weiteren Wohnhauseinbruch am 22. April 2013 im Stadtgebiet von Ybbs an der Donau nachweisen. Die Beschuldigten sind teilweise geständig und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zwei mutmaßliche Einbrecher im Bezirk Melk verhaftet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen