AA

Zwei Jahre „FuckUp Nights“ Vorarlberg

Make failing great again! Unter diesem Motto wurde gestern Abend wieder offen übers Scheitern gesprochen. Denn bereits zum achten Mal gehörte die Spielbodenbühne den Mutigen, die von ihren Misserfolgen berichteten – und dem, was sie daraus gelernt haben.

2012 in Mexiko ins Leben gerufen, finden die FuckUp Nights mittlerweile in über 300 Städten weltweit statt – 2016 zum ersten Mal auch im Ländle und deshalb wurde in Dornbirn nicht nur die Courage der vier Speaker gefeiert, sondern auch gleich das 2-Jahres-Jubiläum der Veranstaltung.

Lehrreiche Storys

Lustige, aber auch bewegende und vor allem lehrreiche Storys lieferten der Geschäftsführer von HIGH 5 – Chris Alge, Ski-Legende und Unternehmer Marc Girardelli, der Geschäftsführer der Tapefabrik Maximilian Schneider-Ludorff und CEO & Board Member of NRD|Natural Resources Development S.A. Herald A.M.A. Janssen, LL.M.

Es wurde viel gelacht, manches regte zum Nachdenken an – aber immer stand die ehrliche Auseinandersetzung mit den Fehlschlägen und auch das Ausplaudern von Insides im Vordergrund. Denn was könnte für zukünftige Unterfangen besser sein, als die Learnings aus von in den Sand gesetzten Projekten.

Die nächste FuckUp Night findet am 15. März 2019 im Spielboden statt – dann wird in der „Female Founders Edition“ ausschließlich den Frauen die Bühne überlassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zwei Jahre „FuckUp Nights“ Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen