Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Heimspiele innert 22 Stunden

Zwei Heimspiele innert 22 Stunden gegen slowenische Klubs bestreitet der EHC Bregenzerwald.
Zwei Heimspiele innert 22 Stunden gegen slowenische Klubs bestreitet der EHC Bregenzerwald. ©VOL.AT/Privat
Andelsbuch. Der EHC Bregenzerwald trifft im „slowenischen Doppel“ zuhause am kommenden Samstag auf den HK Bled und ebenfalls zuhause am kommenden Sonntag auf den HK Slavia Laibach.

Dies sind wichtige Heimspiele und die Wälder brauchen die Punkte dringendst um im Kampf um die TOP 5 nicht Boden zu verlieren. Am Samstag kommt mit Bled eine für den ECB unbekannte Mannschaft ins Heimstadion. Wichtig wird sein dass die Wälder Crack einen starken und guten Fokus haben und wieder einen Schritt weiter in der Entwicklung gehen. Der Zug zum Tor – ohne Umwege – muss noch besser werden. In der eigenen Zonen muss man sehr strikt und konsequent agieren und richtig „Beton“ anmischen. Mit dem richtigen Fokus und wenn die Wälder mit Ihren stärksten Werkzeugen – dem Speed und der konsequenten und harten Teamarbeit – agieren sollte es auch möglich sein die wichtigen Punkte zu holen.

Am Sonntag kommt dann es sehr schwerer Brocken. Mit Laibach gastiert der VIZEMEISTER im Messestadion. In einer knappen und spannenden Finalserie holten sich die Wälder letzte Saison den Meistertitel gegen die Laibacher. Beide Teams kennen sich ausgezeichnet und auch einige Duelle sind noch offen. Laibach ist eine defensiv sehr, sehr starke Mannschaft mit brandgefährlichen Konterspielern. Die Wälder Cracks müssen wieder hellwach sein. Man muss dorthin gehen wo es richtig weh tut. In der Defensive muss das Haus konsequent und mit aller Macht frei gehalten werden und in der offensive muss man mit aller Vehemenz und Zugkraft Richtung Tor drängen – dort hineingehen wo es schmerzt, wo man sich Prellungen, blaue Flecken, Stockschläge usw. abholt. Mit der tollen und lautstarken Unterstützung der Wälder Fans und wenn die Wälder Ihre schärfsten Werkzeuge auspacken und richtig Anwenden dann können Sie diese wichtigen Punkte holen. Es wird im Messestadion jedenfalls wieder sehr viel Adrenalin in der Luft liegen und die Fans und Zuschauer dürfen sich auf schnelles und herzhaft frisches WÄLDARHOCKEY freuen. ECB – NEVER GIVE UP.

Ausfälle:

Pierre Nilsson Grans wird wiederum mehrere Wochen fehlen. Holzer Tobias ist im Bundesheer. Hauser David ist verletzt. Event. gibt Waldhauser Georg nach mehrwöchiger Verletzungspause sein Comeback. Einige Spieler sind erkrankt. Man wird sehen wer fit ist und ob und welche Spieler vom Kooperationspartner Dornbirn zur Verfügung stehen.

Rund ums Spiel:

*Es gibt einen neuen VIP Bereich. Ab sofort sind der ECB und seine VIP Gäste zu Gast im exklusiven VIP Bereich des EC Dornbirn. Dort wird wieder der gewohnt tolle Service und die Verpflegung von Hacki und seine Team geboten.

*Nachdem Spiel gibt es im Bereich des Hallenrestaurants den beliebten ECB-Talk mit Thomas Hackenberg. Anschließend findet dort jeweils die legendäre „Wäldar Fise“ statt. Dort wird dann natürlich der neue Hauptsponsor so richtig gefeiert.

*Auf der Verpflegungsseite freuen sich schon alle wieder auf die Riesen Curry von Patrick und neu die „Graninger Fleischbällchen“ (swedisch: Schüttböllare). Zudem NEU: „SCHARFER-HARTER-SEPPL“

*Beim Puckwurfspiel gibt es wieder tolle Preise zu gewinnen.

*Neu – nun jedes Mal geöffnet – die Außen Bar betreut von den ECB Ladys Conny und Jessica.

*Vor dem Spiel erfahren Sie in den „Wäldar News“ das neueste und am Fanstand sowie beim Eintritt erhalten Sie Gratis Klatscher um die Jungs richtig anfeuern und nach vorne Treiben zu können.

Neu am Fanstand:

Ab morgen gibt es in limitierter Auflagen die neuen ECB T-SHIRTS mit dem kompletten MEISTERTEAM der SAISON 12/13.

Henrik Alfredsson:

„Wieder ein Doppelwochenende für uns. Leider reißt die Verletztenserie nicht ab. Zuletzt hatten wir auch noch einige kranke. Aber wir haben zum Glück ein großes und tolles Team. Dieser Wochenende wird meinen Jungs wieder alles abverlangt. Gegen Bled braucht es eine ganz konzentrierte Leistung. Wir müssen als Team spielen und agieren, keine Einzelaktionen. Nutzen wir unsere Qualitäten dann sollte wir die Punkte holen. Am Sonntag gegen Laibach wird es noch um einiges schwerer. Die kennen wir ja gut aus letzter Saison. Die stehen ganz massiv hinten und sind im Konter brandgefährlich. Wir müssen versuchen zu fünft mit sehr viel Speed den massiven Abwehrriegel zu knacken. Ich hoffe wieder auf die tolle Unterstützung durch die Fans. Vom Team erwarte ich mir dass jeder seinen Arbeitsoverall anzieht und sich in den Dienst der Mannschaft stellt. Jeder muss seine Rolle fürs Team erfüllen. Wir wollen uns weiterentwickeln und brauchen jeden Punkt im Kampf um die TOP 5.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zwei Heimspiele innert 22 Stunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen