Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Heimspiele für die Ländle-Teams

Bei den Altachern sind alle Blicke auf den zweiten Tabellenplatz gerichtet.
Bei den Altachern sind alle Blicke auf den zweiten Tabellenplatz gerichtet. ©Stiplovsek
Drei Runden vor Schluß stehen für die Vorarlberger Klubs in der Erste Liga ganz unterschiedliche Prioritäten im Mittelpunkt. Der SCR Altach kämpft nach wie vor um Platz zwei in der Tabelle, Austria Lustenau will nicht das schlechteste Frühjahrsteam werden, und beim FC Lustenau wollen sich die Spieler möglichst gut präsentieren.
Kapfenberg - FC Lustenau (18.30)
SCR Altach - Vienna (18.30 Uhr)
A. Lustenau - Linz (18.30 Uhr)

SCR Altach gegen Vienna

Die Vienna reist mit breiter Brust ins Ländle, zum vorletzten Mal in dieser Saison. Die Blau-Gelben haben als erste Mannchaft in diesem Jahr den Kapfenberger SV besiegen können. Nicht einmal den zweitplatzierten Altachern ist dieses Kunststück gelungen.

Vienna steigt damit zu den besten Frühjahrsteam auf. In der “Frühjahrstabelle” würden die Döblinger an vierter Stelle liegen. Doch das zählt letztlich alles nichts, die Endabrechnung rückt näher und da ist natürlich jeder Punkt fein. Absteigen kann die Vienna sowieso nicht mehr, Altach kann nicht mehr aufsteigen. Lediglich den zweiten Platz können die Vorarlbergeer noch absichern.

Die bisherige Statistik in dieser Saison der beiden Mannschaften lässt auf zumindest drei Tore hoffen. Das letzte Aufeinandertreffen entschied die Vienna mit 3:0 für sich, davor gewann Altach 3:0 daheim. Altach hat bis auf Dorta alle Spieler zur Verfügung.

Vienna Trainer Alfred Tatar hat keine gesperrten Spieler, allerdings drückt es beim einen oder anderen nach der langen Saison. Fehlen werden jedenfalls Czár, Fucik, Kropfhofer und Speiser. Ansonsten sind alle Spieler mit dabei.

Andreas Kollegger ist Schiedsrichter in diesem Spiel, seine Assistenten sind Sebastian Gishamer und Andreas Zangerle.

Austria Lustenau gegen FC Linz

Drei Runden sind noch zu absolvieren, drei Runden bleiben der Austria noch, zumindest einen zweiten Frühjahrssieg einzufahren, und die fragwürdige Ehre als schlechtestes Frühjahrsteam abzuwenden. Zwar gastiert mit dem FC BW Linz heute der Tabellenletzte im Ländle, eine Punktegarantie ist das jedoch noch lange nicht!

Denn das letzte Duell in Linz ging relativ deutlich an die Hausherren, die 3:0 gewannen, und damit kurzfristig neue Hoffnung im Kampf um den fixen Klassenerhalt schöpften. Mittlerweile ist es jedoch Gewissheit, die wichtigsten zwei Saisonspiele stehen der Mannschaft von Edi Stöhr noch bevor. Daher wird wohl auch heute getestet welche Formation, welche Spieler sich am besten eignen, das Ziel Klassenerhalt zu realisieren.

Kapfenberg gegen FC Lustenau

Nach der Niederlage gegen die Vienna kann der KSV Platz zwei in der Tabelle wohl endgültig abschreiben, Platz drei scheint aber noch im Bereich des Machbaren. Dafür müssen heute aber gegen den FC Lustenau, der sich mit Saisonende mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem Profigeschäft verabschiedet, heute drei Punkte her.

Der zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses ausgefallene Didi Elsneg ist mittlerweile wieder voll fit und könnte heute von Beginn an spielen. Für den verletzten Goalie Andreas Lukse wird heute Patrick Kostner im Tor der Falken stehen.

Beim FC Lustenau hat man die Hoffnung auf eine sportliche Zukunft noch nicht ganz aufgegeben und die “Mission 1907” gestartet. Hierbei will man mit Spenden 150.000 Euro lukrieren, was aber in der Kürze der Zeit keine einfache Aufgabe sein dürfte.

In der Tabelle liegt man mit 38 Punkten immer noch fünf Punkte vor dem TSV Hartberg, der sich auf einem Relegationsplatz befindet.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zwei Heimspiele für die Ländle-Teams
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen