Zwei Heimniederlagen für den EC Bregenzerwald

Ach Bulldogs-Kooperationsspieler Dominic Haberl konnte die Niederlage gegen Gröden nicht abwenden.
Ach Bulldogs-Kooperationsspieler Dominic Haberl konnte die Niederlage gegen Gröden nicht abwenden. ©siha
Gegen das Schlusslicht Mailand soll endlich der erste volle Erfolg vor heimischer Kulisse her.
ECB vs. Gröden

Andelsbuch/Dornbirn. Viel hatten sich die Cracks vom EC Bregenzerwald für die beiden Heimspiele gegen den HC Gröden und die Wipptal Broncos vorgenommen. Aus dem angestrebten Punktezuwachs wurde allerdings nichts, die Gäste gingen jeweils als Sieger vom Eis.

Gröden war zu stark

Der HC Gröden, bei dem die „alten Bekannten“ Misa Pietilä und Linus Lundström unter Vertrag sind, ist bisher – wie die Wälder – noch nicht richtig in Schwung gekommen. Im Dornbirner Messeeisstadion zeigten sie sich jedoch von ihrer besten Seite, nach 42 Minuten lautete der Spielstand bereits 0:3. Als Samu Suominen der Anschlusstreffer gelang (49.), keimte bei den Wäldern noch einmal Hoffnung auf, der Ex-Wälder Lundström machte jedoch kurz vor dem Ende den Sack endgültig zu und sorgte für den Endstand von 1:4.

Verbessert aber glücklos

Drei Tage später zeigte sich die Truppe von Coach Markus Juurkkala zwar stark verbessert, am Ende stand man aber erneut mit leeren Händen da. Nach zwölf Spielminuten lag man bereits mit 0:2 im Hintertreffen, im Anschluss an das 1:2, für das Christian Haidinger verantwortlich zeichnete (14.), hatten die Wälder ihre beste Phase und agierten mit den Südtirolern auf Augenhöhe. Youngster Felix Beck, der erstmals von Beginn an das Tor der Wälder hütete, machte hinten dicht, vorne fanden die Wälder gute Möglichkeiten vor, Zählbares schaute aber nicht heraus. Nach dem dritten Treffer für die Südtiroler (52.) war die Luft bei den Heimischen dann allerdings heraußen. „Schade, heute waren wir knapp an Punkten dran. Ich glaube, wenn einmal der Knoten platzt indem wir unsere Chancen verwerten, geht es aufwärts“, sah der Trainer auch Positives.

Heimspiel nach Auswärtsdoppel

Das soll spätestens im nächsten Heimspiel, das am Mittwoch, 17. Oktober in der Messeeishalle gegen das Schlusslicht Hockey Milano Rossoblu über die Bühne geht, so sein. Zuvor ist der EC Bregenzerwald am kommenden Wochenende in einem „Auswärtsdoppel“ beim KAC II (16.) sowie tags darauf beim HK Olimpija Laibach (5.) im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Zwei Heimniederlagen für den EC Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen