AA

Zwei Drittel gewonnen, aber Spiel in Gröden verloren

©Privat
Die Auswärtsspiele bleiben weiterhin ein rotes Tuch für den EC Bregenzerwald. Wie bereits im letzten Aufeinandertreffen mit dem HC Gherdeina, entschied das Schlussdrittel die Partie. Der Gastgeber und die Vorarlberger trennen sich mit 5:3.

Die Südtiroler starteten deutlich besser in das Spiel. Misa Pietilä parierte im ersten Abschnitt ganze 17 Schüsse. Zwei weitere fanden aber ihren Weg ins Netz des Wälder Goalies. In der 10. Minute brachte Iori sein Team in Führung, Johansson legte später zum 2:0 nach. (15.) Georg Waldhauser nutzte eine der wenigen Chancen zum 2:1, gut 31 Sekunden vor der ersten Pause.

Grödens Topscorer Straka stellte in der 28. Minuten den zwei Tore Abstand erneut her. Die Wälder agierten in diesem Abschnitt aber deutlich besser. 31. Sekunden später netzte nämlich Marcel Wolf die Hartgummischeibe erneut ein. Putnik tat es ihm im gleichen Abschnitt nach und stellte damit auf 3:3. Wie Anfangs erwähnt war es auch in dieser Begegnung das letzte Drittel, welches den Unterschied machte. Die Tore von Eastman und Kostner bescherte Gröden den wichtigen Sieg.

Die Wälder bestreiten am Samstag das letzte Heimspiel der ersten Sky Alps Hockey League Saison. Die Begegnung mit den Red Bull Hockey Juniors steht dabei ganz im Zeichen der guten Sache. Zwei Euro pro verkaufter Eintrittskarte gehen an den Verein „Fescht Healfa“, der sich für in Not geratene Menschen aus der Region einsetzt und zuletzt beim Blaulichtspiel des ECB 137.000€ übergeben konnte. Doch auch für die Zuschauer wird viel geboten. So winken 50 tolle Preise für den richtig abgegebenen Tipp zum Ausgang des Spieles, unter anderem ein nagelneuer Seat Mii Reference!

Alex Stein
„Wir haben heute wirklich hart gekämpft. Die Spieler haben alles gegeben um zu gewinnen. Wir müssen denselben Kampfgeist am Samstag in unserem letzten Heimspiel zeigen. Das Team kämpft für die Fans bis zum Ende.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Infobox:

HC Gherdeina vs. EC Bregenzerwald 5:3 (2:1 1:2 2:0)

 

Schiedsrichter: STRASSER Rene, SUPPER Andreas, Cristeli Christian, Waldthaler Alexander

Zuschauer: 460 Personen

 

Tore:

1:0 EQ 09:29 Iori D. (Johansson)

2:0 EQ 14:55 Johansson J. (Demetz, Iori)

2:1 EQ 19:29 Waldhauser G. (Ban, Wolf)

3:1 EQ 27:49 Straka J.

3:2 EQ 28:20 Wolf M. (Ban, Pöschmann)

3:3 EQ 31:45 Putnik P. (Haidinger)

4:3 EQ 46:32 Eastman D. (Vinatzer, Straka)

5:3 EQ 56:21 Kostner B. (Vinatzer, Demetz)

 

Strafen:

Strafminuten ECB: 6
Strafminuten GHE: 8

 

Nächstes Heimspiel: Samstag, den 18.02.2017 um 19:30 Uhr das „Zeig Farbe“ Spiel gegen die Red Bull Hockey Juniors

 

Kartenvorverkauf für das Zeig Farbe Event: bei allen Spielern und Funktionären des ECB, sowie Käsehaus Andelsbuch, Glanzstück Hittisau, Sport Natter Mellau, Gasthaus Schwanen Dornbirn

Zeig Farbe: Hilf mit und gewinn: Besuch das Spiel des ECB am 18.02.2017 um 5€ und unterstütze damit gleichzeitig unseren Partnerverein „Fescht healfa“ mit 2€. Wähle und kaufe beliebig viele Karten der richtigen Farbe (grün, weiß, schwarz) und je nach Endergebnis erhältst du die Chance auf einen von 50 tollen Preisen. Für den ersten Platz winkt ein nagelneuer Seat Mii Reference! (2. Platz: 1000€ Gutschein für Sport Natter Mellau, 3. Platz: 500€ Gutschein bei Felder Reisen)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Zwei Drittel gewonnen, aber Spiel in Gröden verloren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen