AA

Zwei Derbys zur Halbzeit

Das erste Saisonduell mit dem EHC enschieden die Dornbirner in Lustenau mit 4:1 für sich.
Das erste Saisonduell mit dem EHC enschieden die Dornbirner in Lustenau mit 4:1 für sich. ©VOL.at/K. Hartinger
Dornbirn - Dornbirn und Lustenau als Teams der Stunde plus ein „Damen-Vorspiel“ im Messestadion, die VEU gastiert im Bregenzerwald.
Dornbirn - Lustenau ab 19:30 Uhr
Bregenzerwald - Feldkirch ab 19:30 Uhr

Einen doppelten Eishockey-Leckerbissen bekommen die Fans zur Halbzeit des Grunddurchgangs im Dornbirner Messestadion zu sehen. Schon vor dem Nationalligaschlager zwischen dem EC hagn_leone Dornbirn und dem EHC Palaoro Lustenau (19.30 Uhr) kreuzen am Nachmittag (16.15 Uhr) die Damenteams ZSC Lions und Slovan Bratislava im Rahmen des europäischen Supercups – bei dem die Meister von Deutschland, Österreich, der Schweiz und der Slowakei um den Titel spielen – die Klingen. Für die Bulldogs-Fans eine gute Gelegenheit, Top-Stürmerin Eva Schwärzler, die für Zürich im Einsatz ist, wieder einmal auf den Schläger zu schauen. „Für mein Team ist es vor allem wichtig, die Halle kennenzulernen“, so Schwärzler vor ihrem „Heimspiel“, „da wir kommendes Wochenende auch im Europacup-Halbfinalturnier in Dornbirn antreten werden!“ 

Die zwei Teams der Stunde

Danach geht es in der Nationalliga zur Sache: Die Gäste aus Lustenau haben die letzten fünf Partien gewonnen, Dornbirn hält nun schon bei acht Siegen in Folge. „Lediglich 4,8 Autominuten trennen die Heimstätten der beiden Teams“, hieß es in der Aussendung der Messestädter – umso heißer sollte es zur Sache gehen. „Mittlerweile weiß jeder, was er zu tun hat, und wir präsentieren uns zunehmend als Einheit. Alle freuen sich auf das Duell mit Dornbirn und die tolle Zuschauerkulisse – wer weiß, vielleicht schaffen wir ja eine Überraschung.“ Die haben die Eislöwen etwa mit einem 5:1-Erfolg in Feldkirch vor drei Wochen gezeigt – das erste Saisonduell in Lustenau hatten die Bulldogs 4:1 gewonnen.

Wälder sind hochmotiviert

Auch in der Alberschwender Freiluftarena kreuzen mit dem EHC Bregenzerwald und der FBI VEU Feldkirch zwei Ländle-Teams die Klingen. Wobei die ersatzgeschwächten Montfortstädter vor dem Spiel beim Underdog gewarnt sind, nicht nur wegen der 5:2-Überraschung im letzten Heimspiel gegen Innsbruck. Immerhin hat sich die personelle Situation mit der Rückkehr von Andreas Judex, Kevin Macierzynski und Patrick Breuss wieder etwas gebessert. Bei den Hausherren will man die 2:8-Schlappe zuletzt in Lustenau vergessen machen: „Das kämpferische Element und die Eislaufbereitschaft müssen passen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zwei Derbys zur Halbzeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen