AA

Zurück in die Vergangenheit: Seilspringen wird zum Hit

©Philipp Steurer
Mehr als viertausend Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren nehmen an der Schul-Challenge teil
Mittelschule Egg probt das Seilspringen
NEU

Premiere sprengt schon den Rahmen

1.Rope Skipping mit mehr als viertausend Schüler von vierzig Schulen und 200 Klassen bringt hohe Aufwertung

Ende Oktober 2020 fand mit dem landesweiten Orientierungslauf in Hittisau der letzte Wettkampf im Vorarlberger Schulsport statt. Seit dem ruhen die Veranstaltungen im Schulsport aufgrund der weltweiten Gesundheitskrise. Normalerweise bringt das Landesschulsportreferat des Landes Vorarlberg jährlich in 26 verschiedenen Sportarten knapp einhundert Events zur Austragung. 12.000 Schüler nehmen an den diversen Titelkämpfen teil. Die Bundesmeisterschaften im Schulsport in den Sparten Tischtennis, Ski Alpin, Ski Nordisch und im Beachvolleyball, welche heuer in Vorarlberg ausgetragen werden sollten, wurden um ein Jahr 2021 verschoben.

PREMIERE ROPE SKIPPING

Der Schulsport Vorarlberg feiert eine fulminante Wiederauferstehung. In Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Sportverband (ASVÖ) wurde eine Rope Skipping Challenge für 10 bis 14 Jährige Schüler und Jugendliche ins Leben gerufen. Mehr als viertausend Schüler aus vierzig Schulen und zweihundert Schulklassen haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Seit zehn Tagen wird nur im Freien vor den Mittelschulen quer durch das ganze Land Vorarlberg mit dem Seil gehüpft und gesprungen. Mit einfachen Mitteln wieder Bewegungsimpulse setzen lautet für Christoph Neyer, Conny Berchtold (beide Landesschulsportreferat), Tina Lukas (ASVÖ Vorarlberg) und die vielen Lehrpersonen das Motto für die Challenge.

Die Premiere findet einen sehr großen Anklang. „Wir sind überwältigt von der großen Begeisterung und Teilnehmerzahl. Das macht uns sehr stolz und alle Beteiligten sind mit sehr viel Eifer zusätzlich bei der Sache. Ein großer Dank gilt allen Lehrern die zum Gelingen beitragen“, sagt Mitorganisator Christoph Neyer. Die Mittelschule Egg und der SMS Rankweil/West/Ost probten schon mehrfach mit ihren Schülern. Die Wälder-Schulen in Egg, Bezau und Lingenau nehmen mit allen Schülern teil. Stark vertreten sind aber auch die Schulen in Dornbirn, Feldkirch, Bregenz, Hohenems und Götzis. Bis zum 18. März wird die Rope Skipping Challenge mit Seilspringen noch fortgesetzt. Es gibt nur eine Klassenwertung. Jeder Schüler darf zweimal in einer Minute versuchen so oft wie möglich mit dem Seil zu hüpfen und das zählt dann für die Endauswertung. An Ostern folgt dann die große Auszeichnung mit tollen Preisen zur Verfügung gestellt von vielen Vorarlberger Firmen.

Natürlich ist der Wunsch sehr groß, bald wieder eine normale Veranstaltung im Schulsport durchzuführen. Der Schulsport Vorarlberg plant in der schweren Zeit der Pandemie auch weiterhin weitere Bewerbe. Im April startet die Ballspiel Challenge mit Schwerpunkt Fußball und im Mai soll eine Lauf-Challenge über die Bühne gehen.          

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zurück in die Vergangenheit: Seilspringen wird zum Hit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen