AA

Zurcaroh-Rückblick: Der Weg ins Finale

©VN
Die Götzner Akrobatikgruppe “Zurcaroh” konnte zwar nicht das Finale bei "America's Got Talent" gewinnen, dafür jedoch die Herzen der Zuschauer in aller Welt. VOL.AT hat deshalb einen Rückblick über ihre Auftritte zusammengestellt.
Zurcaroh: Von Vorarlberg nach Hollywood
NEU
"Zurcaroh"-Ankunft im Ländle
Live-Ticker: Mit Zurcaroh ins Finale
Zurcaroh: Die Finalgegner im Überblick
So feierte Zurcaroh Sieger Shin Lim!
Bundespräsident gratuliert Zurcaroh zum zweiten Platz


Die Artistengruppe “Zurcaroh” umfasst 51 Mitglieder zwischen sieben und 40 Jahren und kämpfte, in der Nacht auf Mittwoch, beim großen TV-Finale im Dolby Theatre in Los Angeles, um den ersten Platz und damit eine Million US-Dollar. Ursprünglich hatten sich 70.000 Bewerber für die 13.Staffel von “AGT” gemeldet.

Am Ende fehlten lediglich ein paar tausend Stimmen zum Sieg. Trotzdem schafften sie es, das Publikum und die Juroren zu begeistern. Simon Cowell nannte die fulminante Show der Vorarlberger eine “wahre Offenbarung”. Mit ihren spektakulären Auftritten und ihrer positiven Energie hatten sie sich in die Herzen der Amerikaner getanzt.

Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen gratulierte der Gruppe aus Vorarlberg zu ihrer sagenhaften Leistung.

Vorbereitung für “America’s Got Talent”

Vor wenigen Monaten war eine solche Sensation nur der insgeheime Traum, deshalb blicken wir nun stolz zurück. Bei ihrer Vorbereitung sprechen die Mitglieder von Zurcaroh über ihre Hoffungen und die Freude über die Teilnahme bei “America’s Got Talent”.

Vor der Abreise nach Amerika berichten die Mitglieder von Zurcaroh über ihr intensives Training und den Zusammenhalt der Gruppe.

Am Finaltag laufen die letzten Vorbereitungen. Die Kinder werden jedoch etwas geschont. VN-Redakteur Gernot Schweigkofler berichtet live aus Los Angeles und begleitet Zurcaroh ins Finale.

Zurcaroh gespannt auf Entscheidung

Nach ihrem Auftritt sprechen die Mitglieder von Zurcaroh über den Druck und die Arbeit, die man bei der Show meistern musste. Glücklich und froh über ihre abgelieferte Leistung und die weltweite Resonanz, warten sie nun das Ergebnis der Abstimmung ab. Ihr Auftritt sollte eine Botschaft zum Thema Freundschaft, Toleranz, Akzeptanz sein, welche die Menschen verbindet. Die Platzierung ist ihnen nach eigener Aussage egal.

So erlebte Zurcaroh die Entscheidung

Christoph von Zurcaroh berichtet über den Finaltag und die Freude über den zweiten Platz. Trotz der knappen Entscheidung freut er sich auch über den letztlichen Sieger und bezeichnet diesen als Teil der Gruppe. Allzu lange bleibt Zurcaroh nicht zum Feiern, ein bisschen sollte jedoch in den Terminplan passen.

Unmittelbar nachdem Tyra Banks das Ergebnis bekanntgab, ging der Gewinner Shin Lim, von seinen Emotionen übermannt zu Boden. Die Akrobaten von Zurcaroh zögerten keine Sekunde und rannten sofort zu ihm, hoben ihn hoch und feierten ihn auf ihren Schultern. Eine wunderbare und faire Geste.

Alle Auftritte im Überblick

Die Artistikgruppe legte bei ihren Auftritten eine fantastische Vorstellung hin und begeisterte mit atemberaubenden Kostümen und Choreographien.

Vorarlberger gratulieren Zurcaroh

Auf dem Marktplatz in Dornbirn sammelte VOL.AT die Gratulationen, Meinungen und Emotionen der Vorarlberger.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zurcaroh-Rückblick: Der Weg ins Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen