AA

Zur Tatzeit 17-Jähriger in Texas hingerichtet

Ungeachtet internationaler Proteste ist im US-Bundesstaat Texas am Donnerstag der Raubmörder T.J. Jones hingerichtet worden. Jones war zur Tatzeit erst 17 Jahre alt.

Wie eine Justizsprecherin sagte, starb der 25-jährige Schwarze im Staatsgefängnis von Huntsville um 18.18 Uhr (Ortszeit) durch Giftinjektion. Jones hatte 1994 in der Stadt Longview mit drei Komplizen den 75-jährigen Willard Davis in dessen Garageneinfahrt überfallen. Dabei erschoss Jones den Pensionisten aus nächster Nähe. In seinen letzen Worten in der Todeskammer bat Jones die Familie des Opfers um Vergebung.

Die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Mary Robinson, hatte an den Gouverneur von Texas, Rick Perry, appelliert, das Todesurteil rückgängig zu machen. Bei allem Mitleid für die Opfer verstoße die Todesstrafe für jugendliche Täter gegen die Kinderrechte, sagte die Hochkommissarin. Die entsprechende Konvention haben die USA neben Somalia allerdings nicht unterzeichnet.

Für den 28. August ist in Texas die Exekution des 24-jährigen Mörders Toronto Patterson vorgesehen. Auch Patterson war zur Tatzeit erst 17 Jahre alt. Die Europäische Union, Amnesty International und andere Organisationen haben wiederholt gegen derartige Todesurteile protestiert.

Nach Angaben des gemeinnützigen Todesstrafen-Informationszentrums in Washington sind in den USA seit 1976 inzwischen 19 Menschen hingerichtet worden, die ihre Tat als Jugendliche verübt hatten. Eine derartige Praxis gebe es nach 1990 nur noch in den Ländern Iran, Pakistan, Yemen, Nigeria und Saudi-Arabien. Von den 38 Bundesstaaten der USA, in denen die Todesstrafe existiert, haben 16 Staaten für die Verhängung dieser Strafe ein Mindestalter von 18 Jahren für die Tatzeit, fünf ein Mindestalter von 17 Jahren und 17 ein Mindestalter von 16 Jahren.

Die Hinrichtung von T.J. Jones am Donnerstag war bereits die zweite in einer Serie von sechs Exekutionen in Huntsville im Monat August. Am Mittwoch war hier der 59-jährige Raubmörder Richard Kutzner hingerichtet worden. In Texas sind damit seit Jahresbeginn 20 Menschen exekutiert worden und insgesamt 276 seit Wiedereinführung der Todesstrafe in diesem Bundesstaat. In Texas werden mehr Menschen hingerichtet als in jedem anderen US-Staat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zur Tatzeit 17-Jähriger in Texas hingerichtet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.