Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zur Ironman-Premiere schon auf dem Podium

©Privat
Die Schwarzenbergerin Bianca Steurer (Tri Dornbirn) holt ihren ersten Podiumsplatz bei einem Ironman

(3,8km Schwimmen, 180km Radfahren, 42km Laufen)

Die Bregenzerwälderin Bianca Steurer stand um 7:35 in der italienischen Emilia Romagna beim Ironman Italien am Start. Nach dem Schwimmen stieg sie als 6. im Mittelfeld der Profi-Damen aus dem Wasser. Auf dem Rad zeigte sie ihre gewohnte Stärke und konnte den Rückstand erheblich verkürzen. Als 5. nahm sie die Laufstrecke in Angriff. Nach 2/3 des Marathons hatte sie sich auf den 3. Rang vorgearbeitet und zog diesen  bis ins Ziel durch. Mit 9:22:19 erkämpfte sie sich damit ihren ersten Podiumsplatz bei einem Ironman und wichtige Punkte für Hawaii 2019. Die lange dominierende Österreicherin Beatrice Weiß musste nach der Hälfte des Rennens aufgeben.

 

Pro-Damen beim Ironman Italy 2019

 

  1. Daniela Saemmler (DEU)                             9:05:49
  2. Gabriella Zelinka (HUN)                               9:19:51
  3. Bianca Steurer (AUT)                                    9:22:19


Ergebnisse  http://eu.ironman.com/triathlon/coverage/athlete-tracker.aspx?race=emiliaromagna&y=2018#/leaderboard/top-pro-women-ironman/FINISH

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schwarzenberg
  • Zur Ironman-Premiere schon auf dem Podium
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen