AA

Zunftverein Au auf Herbstexkursion

Zunftverein Au auf der Baustelle des Brenner Basistunnels in Tulfes
Zunftverein Au auf der Baustelle des Brenner Basistunnels in Tulfes ©Zunftverein Au
Zunftmitglieder erkundeteten die Baustelle des Brenner Basistunnels.

Hochinteressantes mit Vergnüglichem zu verbinden, war das erklärte Ziel der Auer Zunftvereinsführung beim diesjährigen Herbstausflug. Die Reise führte zunächst über den Arlberg bis nach Tulfes bei Innsbruck zur gigantischen Baustelle des Brenner Basistunnels. In einer hochinteressanten Führung konnten alle Zunftmitglieder bis weit in die Tunnelröhre des Erkundungsstollen einfahren, wo sie von kompetenten Bauingenieuren über Daten, Fakten und den aktuellen Baufortschritt informiert wurden. Mit 64 km Gesamtlänge wird das zweiröhrige Tunnelprojekt von Tulfes bis nach Franzensfeste geführt und wird somit die längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt. Das geschätzte Bau Investitionsvolumen wird mit 8,7 Mrd. EUR beziffert. Der Vortrieb geschieht in konventionellem Sprengvortrieb, bzw. zum überwiegenden Teil mit gigantischen Tunnelbohrmaschinen. Die Fertigstellung ist mit 31.12.2025 geplant.

Sensationell beeindruckend

Die Weiterfahrt führte sodann ins Südtiroler Weindörfchen Villanders mit Hotelbezug und anschließender Törggelepartie in einem urigen Bauernhof mit regionalen Köstlichkeiten. Anderentags ging es in die Bozner Altstadt zum bekannten Markttreiben und sodann weiter bis nach Algund. Nach dem Mittagessen führte die Rückreise über den Reschen wieder ins heimatliche Au, wo die „Zünftler“ ihren Organisatoren aus dem „Zunftpräsidium“ herzlich dankten und sie beim letzten Einkehrschwung zünftig „hoch leben“ ließen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Zunftverein Au auf Herbstexkursion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen