Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zunfttag in Egg

traditionell - der Zunfttag in Egg
traditionell - der Zunfttag in Egg ©Hubert Cernenschek - hubce.at
Zunfttag in Egg

Am 7. Jänner wurde in Egg von Handel und Gewerbe der traditionelle Zunfttag abgehalten. Nach dem Gottesdienst – von Pfarrer Friedel Kaufmann abgehalten, traf man sich musikalisch begleitet vom Musikverein Egg, im Löwensaal.
Handwerker-Obmann Leo Lang begrüßte die zahlreichen Besucher und eröffnete die Jahreshauptversammlung.
Der Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres vermittelte Eindrücke von verschiedenen Betrieb-Exkursionen und dem Vereins-Ausflug nach Koblenz zur BUGA – der Bundesgartenschau.
Vergangenes Vereinsjahr absolvierten 28 junge Egger und Großdorfer erfolgreich die Gesellenprüfung – zudem absolvierten vier die Meisterprüfung und einer die Gastgewerbe-Konzessionsprüfung.
Ihnen wurde – sofern anwesend – zu ihrem Erfolg gratuliert und ein Zunfthut überreicht.
Besonders bemerkenswert die Vorträge von Mag. (FH) Johannes Metzler, Dipl.Ing (FH) Christian Meusburger und zuletzt von Norbert Hiller – der via Skype und Beamer von Denver-Colorado den Weg in den Löwensaal fand. Alle drei erzählten von ihrem beruflichen, sehr abwechslungsreichen Werdegang.
Dass eine Lehre der Anfang zu einer erfolgreichen, sogar internationalen Berufslaufbahn sein kann – und keine Einbahn-Straße ist – war Konsens aller dieser Vorträge, denen die Egger Zünftler mit großer Aufmerksamkeit und viel Interesse folgten.
Norbert Hiller – gelernter Koch – erläuterte das amerikanische Berufs-Bildungs-System, das in Form von Colleges – wesentlich weniger praxisbezogen ist als unsere Lehre – und mit erheblichem finanziellen verbunden ist.
Leo Lang dankte Josef Meusburger, Tischlerei in Egg, Unterbach, für die Suppenspende.
Mit dem schon bewährten Zündel-Shuttle-Taxi-Service – machte sich nach Abschluss der Versammlung ein beachtlicher Teil der Besucher zur Alpenrose am Kaltenbrunnen auf.
Nach dem stärkenden Mittagsessen und gemütlichen Hock – wurden unterschiedliche gastronomische Ziele angesteuert – von „Tonele“ – bis nach Schetteregg zur „ Joklar-Bar“ – wo noch „zünftige“ Geselligkeit angesagt war .

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Zunfttag in Egg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen