Zunehmende Hilferufe wegen Zwangsehe in Deutschland

Die Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes hat im vergangenen Jahr in Deutschland einen deutlichen Anstieg von Hilferufen wegen Zwangsverheiratungen registriert.

Insgesamt meldeten sich 197 Frauen und Mädchen, die von einer Zwangsehe oder Gewalt im Namen der sogenannten Ehre bedroht oder betroffen waren.

Dies sei ein Anstieg von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr, teilte Terre des Femmes am Donnerstag mit. Einem Drittel der Frauen sei zum Zeitpunkt ihres Anrufes bereits mit Mord gedroht worden.

Rund ein Viertel der Frauen wurde oder sollte zur Verheiratung in das Elternland verschleppt werden, wie Jasmine Olbort, Referentin für Einzelfallhilfe bei Terre des Femmes, der AP sagte. Den Anstieg der Anrufe erklärte sie sowohl mit einer Zunahme von Zwangsverheiratungen als auch von Anrufen. “Frauen werden etwas selbstbewusster. Mittlerweile ist das Thema nicht mehr völlig tabuisiert”, sagte Olbort. Dennoch werde noch viel zu wenig darüber geredet. Und: “Die Dunkelziffer liegt sehr viel höher.”

Andere Beratungsstellen melden laut Olbort ähnlich hohe Zahlen. Eine deutschlandweite Erfassung aller Fälle gibt es derzeit noch nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zunehmende Hilferufe wegen Zwangsehe in Deutschland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen