AA

Zumtobel verkauft Werkzeugbau

Im Rahmen eines "Management Buy Out" hat der internationale Lichtkonzern Zumtobel den Mehrheitsanteil am unternehmenseigenen Werkzeugbau an das bestehende Führungsteam Hermann Eberle und Johannes Steurer verkauft.

Nach dem Outsourcing der IT-Infrastruktur an Atos Origin zu Jahresbeginn 2004 setze die Zumtobel-Gruppe mit dieser Maßnahme konsequent ihre Strategie fort, die Aktivitäten auf das Lichtgeschäft zu konzentrieren, teilte Unternehmenssprecherin Astrid Kühn am Dienstag in einer Aussendung mit.

Nach Angaben von Kühn firmiert die neue Firma ab sofort als „z-werkzeugbau-gmbh“. Im Auftritt nach außen werde unter Lizenz die Marke Zumtobel Werkzeugbau weiter verwendet. Auch in der neuen Konstellation bleibe der Werkzeugbau ein wichtiger Zulieferer der Zumtobel-Gruppe, so Kühn. Eigens für Zumtobel entwickelte Schlüsseltechnologien blieben exklusiv für Zumtobel erhalten und würden entsprechend modernster Technologien weiterentwickelt. Als eigenständiges Unternehmen werde die z-werkzeugbau-gmbh auch ihrer gewachsenen Kundenstruktur gerecht, sagte Kühn. Bereits seit mehreren Jahren mache der Werkzeugbau über 70 Prozent seines Umsatzes mit Kunden außerhalb der Lichtbranche.

„Wir sind davon überzeugt, dass sowohl die Zumtobel-Gruppe als auch der Werkzeugbau von diesem Management Buy Out profitieren werden. Wir können uns noch stärker auf unsere Kernkompetenzen im internationalen Lichtgeschäft konzentrieren und werden als Minderheitsgesellschafter weiterhin Zugang zu dem herausragenden technologischen Know-How des Werkzeugbaus haben“, sagte Andreas J. Ludwig, Vorstandsvorsitzender der Zumtobel-Gruppe. Der Werkzeugbau verfüge als mittelständische GmbH nun über schlanke, effiziente Strukturen, um sich als innovativer Technologieanbieter noch zielgenauer in seinem spezifischen Markt platzieren zu können.

Zu den Kunden des Werkzeugbaus gehören deutsche Automobilhersteller genauso wie Unternehmen aus der Verpackungs- oder der Elektronikindustrie. Mit 150 Mitarbeitern, die alle in die neue Firma übernommen werden, wird ein jährlicher Umsatz von rund 19 Mio. Euro erzielt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Zumtobel verkauft Werkzeugbau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.