Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zumtobel-Tochter Tridonic und Panasonic schließen Patentvereinbarung

Tridonic und Panasonic geben sich Zugriff auf ihre Patente.
Tridonic und Panasonic geben sich Zugriff auf ihre Patente. ©Tridonic
Dornbirn/Osaka. Das Zumtobel-Tochterunternehmen Tridonic und die Panasonic Corporation (Japan) sowie die Panasonic Lighting Europe (Deutschland) haben eine Patentlizenzvereinbarung geschlossen.

Damit erteilen sich die Vertragsparteien gegenseitig die Erlaubnis, bestimmte Patente im Bereich Beleuchtungselektronik zu verwenden, teilte die Zumtobel Group am Mittwoch mit.

Rechtliche Sicherheit für neue LED-Produkte

Die Vereinbarung zielt vor allem auf Patente ab, die die Steuerung und den Betrieb von LED-Lichtquellen zum Inhalt haben und soll beiden Vertragspartnern helfen, ihre F&E-Aktivitäten zu verstärken und damit weitere Innovationen zu schaffen.

“Die Lizenzvereinbarung mit Panasonic ermöglicht es uns, neue Produkte und Technologien jetzt noch schneller auf den Markt zu bringen und eine hohe Sicherheit beim Thema Intellectual Property (IP) zu bieten”, sagte Tridonic-CEO Alfred Felder. Über die genauen Bedingungen der Vereinbarung gaben Tridonic und Panasonic nichts bekannt. Nur soviel: Die Patentlizenzvereinbarung sei eine der weitestreichenden in der Geschichte von Tridonic, so Felder. (red/APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Zumtobel-Tochter Tridonic und Panasonic schließen Patentvereinbarung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen