Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zumtobel-Tochter baut neues Werk

Die britische Zumtobel-Tochter Thorn baut im Nordosten Englands ein neues Werk. Zu Jahresbeginn sei die neue Fertigungsanlage in Spennymoor genehmig worden, teilte Zumtobel mit.

Der Aufbau der Produktionsstätte soll im Februar beginnen. Die Inbetriebnahme des Projekts ist für das Frühjahr 2008 geplant, so der Leuchtenkonzern. Angaben zu den Errichtungskosten wurden keine gemacht.

Im Zuge des Projekts sollen die bestehenden Produktionsstätten auf ein neues Grundstück verlagert werden. Dort wird laut Zumtobel ein 40.000 Quadratmeter großes neues Werk entstehen. Darin soll auch die „Thorn Academy of Light“ Platz finden, ein Zentrum für die Ausbildung von Mitarbeitern und für anwendungstechnische Schulung von Kunden. Laut David Johnston, Thorn-Geschäftsführer in Großbritannien, wird die Förderung neuer Produkte in dem neuen Werk im Vordergrund stehen.

Das neue Werk garantiere den Fortbestand von Thorn in Spennymoor und entspreche der Strategie der Zumtobel Gruppe, auch mittelfristig im Bereich der Leuchtenfertigung etwa die Hälfte des Produktionsvolumens in den Kernmärkten Westeuropas zu fertigen, betonte Andreas Ludwig, Vorstandsvorsitzender der Zumtobel-Gruppe. Das bisherige Grundstück will der Konzern veräußern. Das Gelände soll in Wohngrundstücke umgewandelt werden, die Projektentwicklung dafür werde im Jahr 2008 beginnen. Der Immobilienverkauf sei Teil der Initiative „LITE“, deren Ziel die Optimierung des Immobilienportfolios des Lichtkonzerns innerhalb der nächsten 18 Monate sein soll.

Thorn Lighting Limited wurde im Jahr 2000 von der Zumtobel Gruppe übernommen. Thorn ist laut Zumtobel marktführender Hersteller von Innen- und Außenleuchten in Großbritannien und vertreibt mehr als vier Mio. Leuchten jährlich. Die Zumtobel Gruppe mit Sitz in Dornbirn beschäftigt über 7.200 Mitarbeiter und erreichte im Geschäftsjahr 2005/06 (1. Mai bis 30. April) einen Jahresnettoumsatz von 1,18 Mrd. Euro. Die Marken Thorn und Zumtobel zählen zum Leuchtengeschäft-Teilkonzern „Zumtobel Lighting Division“, ebenso wie das gemeinsame Produktionsnetzwerk „International Lighting Technologies“. Ergänzend dazu besteht die „TridonicAtco Division“ für Lichtkomponenten.

Werk wird nicht selbst finanziert

Der Vorarlberger Leuchtenkonzern Zumtobel wird selbst für die Errichtung eines neuen Werkes seiner Thorn-Tochter in England kein eigenes Geld in die Hand nehmen. „Wir werden nicht selbst investieren, wir werden das Werk nur mieten“, sagte Vorstandschef Andreas Ludwig am Donnerstag gegenüber der APA. Auch würden die bestehenden Anlagen aus dem alten Werk ins neue übersiedelt. Das neu Werk werde von einem lokalen Immobilienentwickler errichtet, der dafür 24 Mio. Pfund (35,8 Mio. Euro) in die Hand nehmen werde, so Ludwig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zumtobel-Tochter baut neues Werk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen