Zumtobel kauft eigene Aktien

Der Vorstand des seit 12. Mai börsenotierten Leuchtenherstellers Zumtobel hat beschlossen, gemäß der am 7. April erteilten Ermächtigung der Hauptversammlung, nach Zustimmung des Aufsichtsrates eigene Aktien zu erwerben.

Den Zweck des Rückerwerbs gibt der Vorstand heute, Montag, in einer ad hoc-Mitteilung mit der Bedienung von Aktienoptionen für Arbeitnehmer, Mitglieder des Vorstands und für bestimmte leitende Angestellte der Zumtobel AG oder einem verbundenen Unternehmen an.

Das Rückerwerbprogramm läuft vom 6. Juli bis 31. Oktober 2006. Es können bis zu 1 Mio. Stückaktien gekauft werden, die rund 2,2 Prozent des Grundkapitals entsprechen. Der Gegenwert pro Aktie darf maximal 20,50 Euro betragen. Aktuell (Montag Nachmittag) notiert Zumtobel mit 17,97 Euro. Der Rückkauf erfolgt unter Führung der Investmentbank Morgan Stanley, die die Entscheidungen über den Zeitpunkt des Erwerbs unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft trifft, sowie nach Maßgabe der Safe-Harbour-Regelungen.

Laut Ermächtigung vom 7. April kann der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates innerhalb von 18 Monaten eigene Aktien im Ausmaß von bis zu 10 Prozent des Grundkapitals zu einem Preis von zumindest 5 und höchstens 50 Euro je Stückaktie erwerben. Im Rahmen des Mitarbeiter-Beteiligungsprogramms werden Optionen jährlich zugeteilt. 50 Prozent der Zuteilung beruhen darauf, dass der Teilnehmer im betreffenden Geschäftsjahr bei der Gesellschaft oder einem verbundenen Unternehmen beschäftigt ist, 50 Prozent darauf, dass der Verkehrswert der Aktien der Gesellschaft an Wert gewinnt. Optionen sind nicht übertragbar. Die maximale Anzahl der Optionen beträgt 1.325.136.

Die erstmalige Ausübung der Optionen ist nach Veröffentlichung des Quartalsberichts der Gesellschaft für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2006/2007 – geplant für den 7. Dezember 2006 – möglich. In der Folge kann bis einschließlich 30. April 2015 eine Ausübung jeweils in Ausübungsfenstern im Anschluss an die Veröffentlichung von Quartalsberichten durch die Gesellschaft erfolgen. Es besteht keine Behaltefrist für erworbene Aktien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Zumtobel kauft eigene Aktien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen