Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zumtobel - Eine Vorarlberger Firma mit 64-jähriger Geschichte

1950 gründete Walter Zumtobel das Vorarlberger Unternehmen.
1950 gründete Walter Zumtobel das Vorarlberger Unternehmen. ©APA
Der Leuchtenhersteller Zumtobel hat heute mit einem angekündigten Stellenabbau von 600 Mitarbeitern überrascht. Das Vorarlberger Unternehmen mit 18 Standorten weltweit blickt auf eine 64-jährige Geschichte zurück.
Zumtobel baut 600 Stellen ab

1950 gründete Walter Zumtobel die “Elektrogeräte und Kunstharzpresswerk W. Zumtobel KG” in Dornbirn. In dem Unternehmen werden Vorschaltgeräte für die neue Leuchtstoffröhrentechnologie produziert. Drei Jahre später kam dann die erste Zumtobel-Leuchte “Profilux” auf den Markt, welches zehn Jahre später einen internationalen Designerpreis verliehen bekam.

Baubeginn von Werk II zum Firmenjubiläum

1969 wurden Walter Zumtobels Söhne Jürg und Fritz zu persönlich haftenden Gesellschaftern der Kommanditgesellschaft ernannt. Ein Jahr später feierten die erfolgreichen Vorarlberger das 20-jährige Firmenjubiläum mit der Eröffnung des ersten Bauabschnittes des neuen Dornbirner Fertigungsareals Werk II.

Zumtobel Group
Zumtobel Group ©Zumtobel Group

Generationenwechsel

1981 unterstrich das mittlerweile zur Aktiengesellschaft gewordene Unternehmen seine Innovativität mit einem Lackier-Roboter , eine der ersten Maschinen dieser Art in Österreich. Zudem machte Walter Zumtobel, der die Position des Aufsichtsratsvorsitzenden übernahm, Platz für die nächste Generation. Jürg Zumtobel folgt ihm als Vorstandssprecher.

Zumtobel Group
Zumtobel Group ©Zumtobel Group

Zumtobel auf Expansionskurs

Die Firma wächst unter Jürg Zumtobel weiter und übernahm 1983 die britische Tridonic Ltd., an welcher das Unternehmen bereits seit 1976 beteiligt war.

APA
APA ©APA

Damit war der Grundstein für eine internationale Expansion gesetzt. Ein Jahr später gründete man mit der “Zumtobel Lightning Inc.” die erste Niederlassung in den USA. 1989 ging es dann nach Spanien, wo die Vertriebsgesellschaft “Zumtobel Iberica S.A.” von Madrid aus vor allem im Großkundengeschäft arbeitet.

Neuorganisation des Unternehmens

Darauf folgte eine Zeit des Umbruchs. Das Unternehmen wurde 1991 neu organisiert, die beiden Geschäftsbereiche Leuchten und Lichtkomponenten in eigene Teilkonzerne – Zumtobel Licht sowie Tridonic-Bauelemente – unterteilt. Als eines der ersten österreichischen Unternehmen erhielt Zumtobel zur selben Zeit die ÖQS-Zertifizierung.

Philipp Steurer
Philipp Steurer ©Philipp Steurer

Seine Expansion setzte die Vorarlberger Firma 1993/94 mit der Übernahme der deutschen Staff-Gruppe fort. Das Unternehmen nimmt drei Jahre später Kurs auf Asien und gründet in Kuala Lumpur eine Niederlassung.

Börsengang in Wien

2001 setzte Zumtobel auf die neue Technologie LED, die seitdem ständig weiterentwickelt wurde. Nach 22 Jahren als CEO wird Jürg Zumtobel Vorsitzender des Aufsichtsrats und überlässt Andreas J. Ludwig seinen Posten. Drei Jahre später folgte dann der Börsengang in Wien. Mit 34 Prozent Aktienanteil bleibt die Familie jedoch größter Einzelaktionär.

EPA
EPA ©EPA

2013 übernahm Ulrich Schumacher die Führung des Konzerns, welche er bis heute inne hat. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Zumtobel - Eine Vorarlberger Firma mit 64-jähriger Geschichte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen