Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zum Saisonabschluss keine Punkte

Wolfurt verlor das letzte Spiel gegen den Meister Villach mit 3:5.
Wolfurt verlor das letzte Spiel gegen den Meister Villach mit 3:5. ©VOL.AT/Privat
Im abschließenden Spiel der Österreichischen Rollhockey-Bundesliga musste sich der RHC Wolfurt dem neuen Meister aus Villach in der heimischen HockeyArena knapp geschlagen geben.

Wolfurt erwischte den besseren Start und ging nach gut 10 Minuten durch einen von Jean-Carlos Theurer verwandelten direkten Freistoß mit 1:0 in Führung. Die Kärntner waren mehrheitlich in Ballbesitz, bekundeten mit der Wolfurter Zonendeckung aber ihre Probleme. Durch zwei Huber-Schüsse drehte Villach den Score, ehe Jean-Carlos Theurer die komplette Villacher Defensive narrte und ein schönes Solo zum 2:2-Pausenstand abschloss.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Wolfurt vergab nach blauer Karte gegen Villach einen Standard und scheiterte in Überzahl am italienischen Schlussmann der Kärntner. Und es kam noch schlimmer, Huber brachte Villach mit einem Shorthander mit 2:3 in Führung und doppelte kurz darauf mit einem Fernschuss nach. Wolfurt musste nun reagieren und intensivierte die Bemühungen, Villach’s Torhüter konnte sich über fehlende Arbeit nicht beklagen. In der 48. Minute gelang Wolfurt’s Kapitän Tobias Winder der späte Anschlusstreffer. Als Wolfurt seinen Torhüter für einen zusätzlichen Feldspieler herausnehmen wollte, leisteten sich die Hausherren einen unnötigen Ballverlust, den 5-fach-Torschütze David Huber zum 3:5-Endresultat in die Maschen donnerte.

„Mit etwas mehr Präzision im Abschluss hätten wir Villach‘s weiße Weste beschmutzen können. Wir gratulieren dem RHC Villach zum Österreichischen Meistertitel 2014 und werden alles unternehmen, im nächsten Jahr ebenfalls wieder ein Wörtchen um den Titel mitreden zu können“, schickt Wolfurt-Obmann Michael Laritz Glückwünsche in Österreichs Süden.

Österreichische Meisterschaft

RHC Wolfurt – RHC Villach   3:5 (2:2)

RHC Wolfurt: Roman Mohr, König; Aurel Zehrer, Michael Laritz, Haller, Wolf, Eberle, Martin Laritz, Winder 1, Theurer 2

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zum Saisonabschluss keine Punkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen