Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zum Hypo-Meeting kommen Megastars

Götzis - Bereits sieben Wochen vor dem Startschuss zeichnet sich für das 33. Hypo-Meeting der Leichtathletik-Mehrkämpfer in Götzis am 26./27. Mai erneut eine Top-Besetzung ab.

Mit wenigen Ausnahmen liegen den Veranstaltern fixe Zusagen der gesamten Welt-Elite vor. Die bisher letzten Verträge sind während der Hallen-Euromeisterschaften in Birmingham abgeschlossen worden. Meeting-Direktor Konrad Lerch rechnet sogar mit einem Weltrekord-Angriff im Zehnkampf.

Zu den Fixstartern, die bereits schriftlich genannt haben, zählen Weltmeisterin Carolina Klüft und Weltmeister Bryan Clay. Beide haben heuer große Ziele.

Die Schwedin, der momentane Megastar der internationalen Frauen-Leichtathletik, will nicht nur Götzis zum vierten Mal in Folge gewinnen, sondern auch in Osaka ihren WM-Titel erfolgreich verteidigen. Sie wird deshalb zwischen Götzis und der WM keinen Mehrkampf absolvieren. Klüft wird in Götzis auf zehn der zwölf besten Athletinnen der abgelaufenen Hallen-EM treffen. Die Britin Kelly Sotherton, Austra Skujyte aus Litauen und die Niederländerin Karin Ruckstuhl gelten als ihre ersten Herausforderinnen.

Clay will mehr als eine Wiederholung seines Vorjahres-Sieges, der ihm mit 8.677 Punkten die Jahresweltbestleistung 2006 einbrachte. Der US-Amerikaner hat angekündigt, den Weltrekord (9.026 Punkte) des Tschechen Roman Sebrle ins Visier zu nehmen. Ein Vorhaben, das bei optimalen Bedingungen im Bereich seiner Möglichkeiten liegen würde.

Ob Sebrle dagegen halten kann, hängt vom grünen Licht seiner Ärzte ab, seine mündliche Zusage hat der fünffache Götzis-Sieger jedenfalls deponiert. Sebrle ist bekanntlich Anfang Jänner in Südafrika in einem Trainingscamp vom Speer eines Konkurrenten getroffen worden und kam wie durch ein Wunder glimpflich davon. Ebenfalls von seiner Fitness hängt der Start von Ex-Weltmeister Tom Pappas aus den USA ab, der nach seiner Verletzungspause allerdings zuversichtlich ist, in Götzis an den Start gehen zu können.

Wenn alle Zusagen halten, kann in Götzis mit einem Starterfeld von 20 bis 25 8.000-Punkte-Athleten gerechnet werden. Auch der Kasache Dmitrij Karpow (Bestleistung 8.725 Punkte), dem Experten ein Potenzial von 9.000 Punkten bescheinigen, wird im Mösle an den Start gehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zum Hypo-Meeting kommen Megastars
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen