Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zum Abschluss noch ein Heimsieg

FC Hard trifft heute auf Kufstein.
FC Hard trifft heute auf Kufstein. ©VOL.AT/Stiplovsek
Hard. Die Mader-Elf will im Heimspiel gegen Kufstein einen versöhnlichen Abschluss, am Montag gastiert man in Wattens.

Vier Mal in Folge blieb zuletzt FC Hard im Waldstadion unbesiegt. Mit Kufstein (h) und Spitzenreiter Wattens (a) warten auf die Schützlinge von Trainer Markus Mader zwei absolute Tiroler-Topklubs der Westliga zum Saisonende. Unter der Ära von Markus Mader erzielte Hard gegen die Festungsstädter noch kein Tor (0:5, 0:3, 0:2). Der letzte Erfolg gegen die launische Diva der Regionalliga West liegt schon zwei Jahre zurück (5:3-5. Juni 2010). Durch den Ausfall von Torjäger Herbert Sutter (Zahnprobleme) wird Mader das Spielsystem ändern (4-2-3-1). Hinter dem Einsatz von Sebi Beer und Fredy Winner steht ein dickes Fragezeichen. Mit Tobias Scheifler, Julian Lipburger, Heiko Wenzel, und Sebi Beer gibt ein Quartett seine Abschiedsvorstellung beim FC Hard.

Ankick: Freitag, 18.45 Uhr Waldstadion

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Zum Abschluss noch ein Heimsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen