AA

Zum 3. Mal Silvrettaman

Schwarzach - Gerd Hagspiel schaffte die Distanz beim Mountainbike Hillclimb von der Aquarena bis zur Alpe Nova in St. Gallenkirch mit seinem Bike in 40:13 Minuten.

Dazu noch die absolute Bestzeit beim Treppencup: In 20:28 Minuten schaffte Hagspiel die 4000 Stufen der Europatreppe in Partenen. Ein neuer Rekord. Seit gestern darf sich der 25-jährige Hittisauer „Silvrettaman“ nennen. Und das nicht zum ersten Mal – bereits in den letzten zwei Jahren konnte der Mountainbiker die Konkurrenz überlegen ausstechen.

Speziell dafür trainiert habe er nicht: „Ich trainiere eigentlich vor allem im Winter – das ist das Entscheidende, um für die Radsaison fit zu sein. Und im Sommer bin ich ja ohnehin fast jedes Wochenende auf einem Rennen“, verrät Hagspiel.

Für den Treppencup sei er höchstens ein paar Mal auf den Pfänder gelaufen. „Die Bewegung beim Mountainbiken und beim Treppensteigen ist ähnlich, kommt mir vor. Deshalb fällt es mir nicht so schwer, auf kurze Distanz mit den Bergläufern mitzuhalten“, sagt der 25-Jährige.

Auch wenn die Welt derzeit nicht eben gut auf die Radszene zu sprechen ist, Doping-Fälle die nunmehrige „Tour de Farce“ überschatten, will Hagspiel bei seinem Sport bleiben: „Mir macht es einfach unheimlich viel Spaß. Ich verbringe meine gesamte Freizeit auf dem Rad“, sagt er. Deshalb käme Doping für ihn nie in Frage: „Auch wenn ich natürlich von einer Profikarriere träume: Doping macht das Ganze kaputt. Das ist schlichtweg Betrug – da würde mich ja kein Sieg mehr freuen“, schüttelt er den Kopf.

ZUR PERSON

Beruf: Krankenpfleger
Geboren: 2. April 1982
Familie: ledig
Ausbildung: Krankenpflegediplom
Laufbahn: Vor fünf Jahren mit dem Mountainbiken begonnen, an zahlreichen Cups im In- und Ausland teilgenommen.
Infos zu Gerd Hagspiel unter www.gerd-hagspiel.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen