AA

Zukunftsplanungen sind voll im Gange

Das Transferrad der heimischen Fußball-Regionalligaklubs dreht sich, es herrscht ein Kommen und Gehen.

Die Saison 2008/2009 in der Fußball-Regionalliga West gehört schon wieder der Vergangenheit an. In sechs Wochen startet die neue Meisterschaft in der höchsten Amateurklasse Österreichs, die es höchstwahrscheinlich noch zwei Jahre lang geben wird. Nach Dornbirn könnte es diesmal mit Bregenz erneut einen Aufsteiger aus dem Ländle geben. So wenige Ländlederbys – nur zwanzig Prestigeduelle – wie noch nie wird es auf Vorarlberger Boden in der neuen Titeljagd geben. Fünf Klubs aus dem Ländle und Salzburg sowie sechs Vereine aus Tirol umfasst die Westliga 2009/2010. Die Bodenseestädter mit Neotrainer Martin Schneider gelten neben Hard, Wattens und Erstligaabsteiger Grödig als heiße Titelfavoriten. Ein starkes Hohenems-Trio Plut, Breitenberger und Feuerstein hat mit Schneider den Weg in die Landeshauptstadt mitgemacht. Auch die beiden Exprofis Spielmacher Reinaldo Ribeiro (Vöcklabruck) und Kevin Dold (FC Lustenau) stehen in Bregenz noch auf der Wunschliste. Ex-Bregenz-Torgarantie Dogan Uyar wird mit Landesligist Langenegg in Verbindung gebracht. Tamas Tiefenbach ist in Langenegg kein Thema mehr. Auch Hard wird wieder ein gewichtiges Wörtchen in der Titelfrage mitreden. Offen ist noch, ob Kapitän und Routinier Herwig Klocker seine aktive Laufbahn fortsetzen wird. Das Ländletrio Hohenems mit Neotrainer Thomasz Dybicz, Feldkirch und Neuling Altach Amateure werden als Ziel den Klassenerhalt ausgeben. Mit Goalie Daniel Gamper (Bludenz) vermeldet Feldkirch einen Neuzugang. Der ehemalige Bregenz-Youngster Lokman Topduman könnte in Altach in eine neue Führungsrolle schlüpfen. In Hohenems wird es einen totalen Umbruch geben, schon sieben Abgänge verzeichnet man in der Grafenstadt.     

Quelle: Meine Gemeinde Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zukunftsplanungen sind voll im Gange
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen