Zukunft weiter ungewiss

Auch die außerordentliche Jahreshauptversamm­lung bei Westligist Rankweil brachte kein Ergebnis. Nächster Termin ist Montag.

Weiterhin herrscht großes Rätselraten um die Zukunft von Fußball Westligist RW Rankweil. Auch bei der außerordentlichen Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend gab es trotz mehrstündiger heißer Diskussionen keinen neuen Vorstand. Noch-Präsident Mag. German Bertsch hat eine definitive Entscheidung, den Traditionsverein in letzter Sekunde zu retten, auf kommenden Montag, 19 Uhr im RW-Klubheim, vertagt.

Hoffnung lebt

“Sollten auch dann keine neue Funktionäre gefunden werden, sehe ich mich gezwungen den Verein aufzulösen”, sagte Bertsch. Dann müsste die Kampfmannschaft aus der Westliga sofort zurückgezogen werden. Laut Bertsch stehen die Vorzeichen aber nicht so schlecht, dass es weitergeht. Höchstwahrscheinlich wird es ein neues Dreier-Gremium mit Mladen Galovic, Ulli Bischoff und Mag. Eduard Engler geben.

Schuldenstand prüfen

“Wir sind bereit was zu tun, die Mithilfe aller Vereinsmitglieder ist aber in dieser schwierigen Situation dringend nötig”, meinte Nachwuchsleiter Mladen Galovic. “Es gilt vor allem die finanzielle Situation zu klären, dazu bedarf es Einsicht in die Geschäftsgebarung”, so “Galli”. Bei der letzten JHV vor vier Wochen hat man rund 30.000 Euro an Verbindlichkeiten ausgewiesen, jetzt liegt der Schuldenstand ein wenig höher. Auch Ulli Bischoff signalisierte seine Unterstützung: “Alle müssen sich mindestens ein Jahr lang voll reinbeißen, daran führt kein Weg vorbei.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen