"Zug 19": Katastrophenübung in Lauterach

Rund 520 Personen nahmen an der Übung teil.
Rund 520 Personen nahmen an der Übung teil. ©VOL.AT/Vlach
Am Samstagvormittag wurde in Lauterach der Ernstfall geübt - mit dabei waren rund 520 Personen.
"Zug 19" in Lauterach I
NEU
"Zug 19" in Lauterach II
NEU
"Zug 19" in Lauterach III
NEU
"Zug 19" in Lauterach IV
NEU

Kollision eines Güter- mit einem Personenzug mit rund 100 Verletzten - das war das Szenario für die Großübung "Zug 19" in der Lauteracher Scheibenstraße am Samstagvormittag. Insgesamt waren rund 520 Personen sowie etwa 80 Einsatzfahrzeuge vor Ort.

Dabei waren:

  • 15 Feuerwehren, 34 Fahrzeuge, 270 Feuerwehrmänner
  • Rotes Kreuz und Samariterbund, 30 Fahrzeuge, 100 Sanitäter
  • Wasserrettung, 2 Fahrzeuge, 12 Wasserretter
  • Polizei, 3 Fahrzeuge, 12 Polizisten
  • Chemiker Rufbereitschaft Vorarlberg, 1 Person
  • Wasserbereitschaft Land Vorarlberg, 1 Person
  • KIT, 11 Personen
  • ÖBB
  • Bestatter, 3 Personen
  • Landeswarnzentrale, 6 Personen
  • Rettungs- und Feuerwehrleitstelle, 2 Personen
  • Figuranten, 102 Personen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Zug 19": Katastrophenübung in Lauterach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen