AA

Zu Pferd rasant durch den Schnee

Im Jahr 1928 war Skijöring sogar olympischer Demonstrationswettbewerb in St. Moritz.
Im Jahr 1928 war Skijöring sogar olympischer Demonstrationswettbewerb in St. Moritz.
Erstmals Pferdeschlittenrennen und Pferdeskijöring in Langenegg.

Langenegg (ak)Der Reit-und Fahrverein Bregenzerwald lädt am 22. Jänner zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein. Beim Pferdeschlittenrennen und Pferdeskijöring auf der Reitanlage in Langenegg stehen wie immer das Pferd und der sportliche Gedanke im Vordergrund. Pferdebesitzer mit Pferden jeglicher Rassen sind herzlich eingeladen, an der Gaude teilzunehmen. „Bei dieser Veranstaltung steht nicht die schnellste Zeit im Mittelpunkt“, betont Obmann Franz Peter Vögel, „wichtig ist das Dabeisein, der Spaß mit dem Pferd und die Geselligkeit“. Und obwohl für Vögel jeder der mitmacht ein Gewinner ist, gibt es für die Schnellsten dennoch schöne Preise zu gewinnen.

Fliehkraft muss beachtet werden

Skijöring ist eine Wintersportart skandinavischen Ursprungs. Ein Sportler lässt sich dabei auf Skiern, an Schleppleinen hängend, von einem Pferd mit Reiter oder auch einem reiterlosen Pferd, von Schlittenhunden, einem Motorrad, Rennwagen, Snowmobil bzw. Snowscooter oder dergleichen ziehen. Dabei muss einerseits darauf geachtet werden, dass der Skifahrer nicht stürzt oder durch die in den Kurven auftretende Fliehkraft von der abgesteckten Rennbahn ins Aus getragen wird – und dass andererseits das Gespann in der Lage ist, eine schnellere Zeit als die Konkurrenz vorzulegen.

Klassen eingeteilt nach Größe des Pferdes

Die Einteilung erfolgt in drei Klassen: Pony bis Stockmaß 125 cm, Kleinpferde bis 150 cm (Haflingerpferde, Norikerpferde ), Großpferde ab Stockmaß 150 cm. Alle Schlitten müssen mit einer fix am Schlitten angebrachten Deichsel ausgestattet sein. Zugelassen sind Ein- als und Zweispänner, jedes Gespann darf sowohl vom Fahrer als auch vom Beifahrer gelenkt werden. Für Reiter und Skifahrer bestehen Helmpflicht! Es sind keine Sporen erlaubt. Gestartet werden darf nur auf Skiern (keine Snowboards).

Fassdauben als besondere Gaude

Begonnen wird um 9 Uhr Uhr mit dem Skijöring, im Anschluss folgen die Pferdeschlitten-Bewerbe. Zu einem besonderen Highlight wird mit Sicherheit der abschließende Bewerb auf Fassdauben. Die vorsintflutlichen Sportgeräte werden vom Veranstalter bereitgestellt. Die Startgebühr pro Bewerb beträgt 10 Euro. Jeder Teilnehmer startet auf eigene Gefahr.

Anmeldung

Zur Erleichterung der Programmgestaltung wird um rasche Anmeldung gebeten. Franz Peter Vögel: 0664 3780733 oder anton.schwaerzler@orf.at. Auch eine Anmeldung via Internet ist möglich: www.rfv-bregenzerwald.at . Bitte Stockmaß und Rasse des Pferdes sowie den gewünschten Bewerb angeben. „Wir hoffen auf genügend Schnee, bei grünen Wiesen müsste die Veranstaltung abgesagt werden“, so Franz Peter Vögel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • Zu Pferd rasant durch den Schnee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen