Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zivilbeamte schnappten rumänische Diebesbande

Unmittelbar nach der Tat hoben die Diebe mit der gestohlenen Bankomatkarte ihres Opfers an mehreren Geldautomaten Bargeld ab
Unmittelbar nach der Tat hoben die Diebe mit der gestohlenen Bankomatkarte ihres Opfers an mehreren Geldautomaten Bargeld ab
Feldkircher Polizisten hatten den richtigen Riecher und stellten gesuchte Profi-Taschendiebe beim Ambergpark.

Am Dienstag wurden zwei in Rumänien und Italien wohnhafte Männer im Alter von 40 und 56 Jahren, sowie zwei in Rumänien wohnhafte Frauen im Alter von 36 und 42 Jahren in einem Discountmarkt in Feldkirch unmittelbar nach einem Gelddiebstahl von Beamten der Polizeiinspektion Feldkirch verhaftet.

Bankomatkarten geklaut

Nach den durchgeführten Ermittlungen sind die vier Beschuldigten verdächtig, in den Tagen davor – in unterschiedlicher Zusammensetzung – in mehreren Diskontmärkten in Landeck, Götzis, Rankweil und Feldkirch Geldtaschendiebstähle durchgeführt zu haben. Dabei erbeuteten sie neben Bargeld unter anderem auch Bankomatkarten. Mehrmals gelangen ihnen damit auch eine Bankomatabhebungen. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Weitere Verdachtsfälle

Die Opfer waren vorwiegend ältere Damen, die in den Discountmärkten einkauften. Betreffend weiterer Verdachtsfälle in Tirol und Vorarlberg laufen die Ermittlungen. Die Beschuldigten wurden am Donnerstag über Anordnung der Staatsanwaltschaft Feldkirch in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zivilbeamte schnappten rumänische Diebesbande
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen