AA

Zitate der Woche: "Je suis Charlie"

Die Woche in Zitaten.
Die Woche in Zitaten. ©EPA
Weltweite Solidarität mit den ermordeten französischen Journalisten beherrschte die Medienwelt diese Woche. Die weiteren Zitate:


“Noch vor acht Jahren konnte ich keine Bankenbilanz lesen.”
Werner Kogler, Hypo-Experte wider Willen.

“Als wir den ESM-Vertrag verhandelt haben, habe ich wie ein Schwein gelitten, weil damals die Fußball-EM lief.”
Und der stellvertretende Grünen-Chef scheut keine Mühen.

“Da gibt es nach oben keine Grenzen.”
NEOS-Finanzsprecher Rainer Hable kann nicht genug Zeugen in den Hypo-U-Ausschuss laden.

“Ich muss sagen, dass es eine mühsame und undankbare Aufgabe ist. Selbst meine besten Freunde haben mich verlassen.”
Fuat Sanac hat keinen leichten Job als Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft

“Reichtum ist wie Mist: Auf einem Haufen stinkt er, gut verteilt wird er Österreich zum Blühen bringen.”
Caritas-Präsident Michael Landau weiß, dass Geld nicht stinkt – wenn es die Richtigen haben.

“Die Sozialdemokratie braucht keine Angst zu haben vor Quereinsteigern. Ich hoffe, ich habe meine Partei auch nicht enttäuscht.”
Der steirische Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) hofft auf eine Bestätigung seines Kurses …

“Bei unter 30 Prozent würde ich zurücktreten. Dann hätte ich die Wahl eindeutig verloren und müsste natürlich die Konsequenzen daraus ziehen.”
… er weiß aber auch schon, was er zu tun hat, wenn er nicht mehr das nötige Vertrauen bekommen sollte.

“Die im Bund wissen ja nicht einmal, wo Bludenz ist.”
Aber Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) weiß, wo der böse Bund ist.

“Aus der großen Baustelle ist im letzten halben Jahr allerdings eine kleine geworden.”
Peter Kaiser (SPÖ) hinterlässt seinem Nachfolger an der Spitze der LH-Konferenz, Erwin Pröll (ÖVP) noch ein bisschen Arbeit in Sachen Asylpolitik.

“Wir müssen uns alle am Riemen reißen.”
Für Kardinal Christoph Schönborn ist aber in der Asylpolitik noch genug zu tun.

“Mein Ziel ist es, das vermurkste Gesetz, das ich mitverbrochen habe, wegzubekommen.”
Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) kämpft für ein totales Rauchverbot in Gaststätten.

“Ja, das letzte Programm ist ein bissl daneben gegangen.”
Pensionisten-Chef Karl Blecha bastelt jetzt am neuen SPÖ-Parteiprogramm.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Zitate der Woche: "Je suis Charlie"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen