AA

Zitate der Woche - "I bin a Prolet und des gern"

Max Lercher, SPÖ.
Max Lercher, SPÖ. ©APA
Auch in dieser Woche ließen die heimischen Politiker wieder mit zahlreichen bemerkenswerten Zitaten aufhorchen.

“Ich bin a Prolet und des gern.” – Max Lercher (SPÖ) verbrennt den Nadelstreifanzug und verlangt “Proletenkultur”.

“Keine Sorge, es bleibt alles rechtsstaatlich. Es droht kein Demokratieabbau oder ähnliches.” – FPÖ-Klubobmann Walter Rosenkranz wiegt Österreich in Sicherungshaft.

“Nachdem die Regierung für etwas Verwirrung gesorgt hat, schaffen wir Klarheit. Wir machen am Karfeiertag zu. Ohne Urlaub, jede Konfession (auch Atheisten). Amen.” – Die Wiener Werbeagentur Springer & Jacoby zeigt, wie Werbung geht.

Strache: Lieber kein Feiertag als ein muslimischer

“Einen muslimischen Feiertag wird es mit mir nie geben.” – Dann lieber keiner für alle, meint Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) zum gestrichenen Karfreitag.

“Was haben uns diese öffentlichen und medialen Diskussionen gebracht? Nichts – weder dir, Georg, noch dir, Hans Peter, noch mir.” – SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner wäscht ihren Parteikollegen aus Tirol und dem Burgenland den Kopf.

“Ich habe die Hinweise und Anspielungen schon verstanden. Die Partei muss es aber aushalten, das zu diskutieren.” – Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) sind die Worte der Vorsitzenden eher wurscht.

Star Wars im U-Ausschuss

“Der heißt bei uns Vector Aerospace, der Todesstern.” – Star Wars im U-Ausschuss: Michael Bernhard (NEOS) verortet in der Causa Eurofighter die dunkle Seite der Macht.

“Ich gehe davon aus, dass man nicht der Republik Österreich entgegengekommen ist, sondern dass man die Republik Österreich betrogen hat.” – Auch Finanzprokuratur-Chef Wolfgang Peschorn kämpft gegen das (Airbus-)Imperium.

“Das ist unfair gegenüber allen Sportlern, die sich hier mit Schweiß, Blut und hartem Training Erfolge erarbeiten.” – Das Blut aber bitte nicht wieder einfüllen: Sportminister Heinz-Christian Strache (FPÖ) ringt beim Thema Doping um Worte.

“Vielleicht tanze ich nächste Woche wieder mit ihm, ich bin in Moskau.” – Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat vom Knicksen vor Wladimir Putin noch nicht genug.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Zitate der Woche - "I bin a Prolet und des gern"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen