AA

Zimmermann tritt zurück

Eine lange und erfolgreiche Spitzensport-Karriere ist zu Ende. Kunstturner Thomas Zimmermann hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. Fakten [PDF 1,21 MB] |

Der 31-Jährige Vorarlberger hat die Qualifikation für die Olympische Spiele in Athen verpasst und sah den Zeitpunkt zum Aufhören gekommen. „Ich konzentriere mich nun auf meine Berufsausbildung und den Berufseinstieg. Ich konnte im Kunstturnen fast alle meine Ziele erreichen, leider ist das große Ziel Olympia nicht in Erfüllung gegangen”, erklärte der mit zwölf Auftritten Weltrekordhalter an Turn-WM-Teilnahmen.

Zimmermann turnte seit der WM 1989 auf Weltklasseniveau, seit 1997 war er die unangefochtene Nummer eins in Österreich. Der gelernte Werkzeugmacher holte sieben Mehrkampf-Staatsmeistertitel (1992/95/96/97/99/00/01) und gewann die Rekordzahl von 64 Staatsmeisterschafts-Medaillen in der Meisterklasse (zwischen 1989 und 2002). Als 38-facher österreichischer Meister nimmt er in der ewigen ÖFT-Rangliste Platz zwei hinter Hans Sauter (44 Titel von 1949 bis 1959) ein.

Auf internationaler Ebene stehen ein Team-EM-Finale 2003 und die EM-Mehrkampf-Finali 1996, 2000 und 2002 zu Buche. Zudem hat er ein Dutzend Finalteilnahmen bei Weltcup- und Grand-Prix-Turnieren erreicht. Zwischen März und Oktober 2002 war der gebürtige Feldkircher Weltranglisten-Sechster am Pauschenpferd, das Jahr 2002 hat er auf diesem Gerät als Weltcup-Fünfter beendet.

In seiner Paradedisziplin, dem Sprung, blieben die ganz großen Erfolge aus, Zimmermann trug sich aber mit einer Erfindung ins internationale Regelwerk ein. Der Weltturnverband (FIG) nannte den „Zimmermann”, einen Überschlag mit geschraubtem Vorwärts-Rückwärts-Doppelsalto, eine „fast unglaubliche Kreation”.

Zimmermann, den während seiner Spitzensportkarriere nach eigenen Angaben die Trainer und Mentoren Manfred Moosmann, Dezsö Bordan und Peter Kotzurek maßgeblich geprägt haben, wird ab September die vom Bundesheer ermöglichte berufliche Weiterbildung nützen und die Abend-HAK in Bregenz beenden. „Ich habe eine abgeschlossen Lehre als Werkzeugmacher und bin jetzt an einer kaufmännisch-wirtschaftlichen Ausbildung dran. Eine Kombination dieser Bereiche würde mich reizen”, will sich der verheiratete Zimmermann beruflich noch nicht festlegen. Denn auch eine Tätigkeit im Leistungssport kann er sich vorstellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Zimmermann tritt zurück
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.