AA

Zeugenaufruf nach Verletzung eines Kindes (4)

Die Polizei sucht nach Zeugen.
Die Polizei sucht nach Zeugen. ©VOL.AT
Ein 4-jähriges Kind wurde in einem Bus der Linie "820" von Bregenz nach Sulzberg von einem unbekannten Mann verletzt.

Update: Der vorerst unbekannte Mann meldete sich am Freitagmorgen bei der Polizeiinspektion Hittisau. Er betonte, dass er, nachdem ihn das Kind durch mehrfaches Berühren am Hemd und an den Haaren aus dem Schlaf gerissen habe, er das Kind im Affekt am Arm gehalten habe. Durch das Zurückziehen des Armes durch das Kind sein es zu den nicht gewollten Verletzungen gekommen.

Am Donnerstag den 15.06.2023 fuhr eine Mutter mit ihrem Sohn und einem weiteren befreundeten Kind mit dem Linienbus "820" von Bregenz nach Sulzberg. Die beiden Kinder im Alter von 4 Jahren haben während der Fahrt in einer Sitzreihe nebeneinander gesessen, gelacht und gespielt. Hinter den beiden Kindern sei ein ca. 60-jähriger Mann mit grauen Haaren gesessen.

Kind am Unterarm gepackt

Als die Frau mit den beiden Kindern in Sulzberg gegen 17:55 Uhr den Bus verließ, habe der unbekannte Mann den 4-jährigen Jungen am Unterarm gepackt und ihm dabei zwei blutende Schürf- bzw. Kratzwunden zugefügt.

Die Mutter konnte ihren Sohn aus dem Haltegriff des Mannes befreien und verließ den Bus. Etwas später erstattete die Mutter die Anzeige bei der Polizeiinspektion Hittisau.

Polizei sucht nach Zeugen

Zeugen des Vorfalles bzw. Personen, welche Angaben zu dem ca. 60-jährigen Mann mit den grauen Haaren machen können, mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Hittisau melden. Bei dem Mann dürfte sich es laut Angaben der Mutter um einen Österreichischen Staatsangehörigen handeln.

Polizeiinspektion Hittisau, Tel. +43 (0) 59 133 8126

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zeugenaufruf nach Verletzung eines Kindes (4)